Deine Frau in den Armen eines anderen Mannes

Ehehure mit Kleinschwanz-Cucki empfängt Big Cock-Bull

Kleinschwanz-Cucki lässt dem jungen Lover mit dem großen Glied den Vortritt

Kleinschwanz-Cucki lässt dem jungen Lover mit dem großen Glied den Vortritt

Bei der fremdfickerfahrenen Ehehure darf ihr Cuckold nach wie vor seinen Mann stehen, auch wenn er sie mit seinem kleinen Schniedelwutz nicht befriedigt bekommt. Zudem war er schon immer ein Schnellspritzer, wie man auch in diesem Video bewiesen bekommt. Diese Art des Zusammenlebens gehört zur soften Variante des Cuckolding, denn der Cuckold fühlt sich kaum benachteiligt, weil er ja aktiv mitmischen darf. Ähnlich wie beim einem Wifesharer, wobei sich eine Frau beim Dreier möglichst zwei wenigstens einigermaßen gleichwertige Partner wünscht, die sie ordentlich bumsen und befriedigen. In diesem Fall muss sie sich halt damit begnügen, lediglich ein paar Stößchen von einen Minischwanz verpasst zu bekommen, der seinen Cuckisamen auf ihrer Pussy hinterlässt. Dafür wird sie aber von dem jungen Big Cock-Bull bestens bedient.

Der Lover mit dem großen, harten Glied treibt dasselbe in die feuchte Möse der Ehefrau, während deren Mann geil staunend zusieht und seinen kleinen Zipfel reibt. Schließlich darf er selbst noch seine Frau begatten und besamen, was relativ schnell erledigt ist.

Dieses Video plus Original-Fotos von der heißen Begegnung finden eingeloggte Cuckoldwelt-Einwohner im Mitgliederbereich. Einzeln ist dieser Video-Beitrag auch auf Cuckoldprivat abrufbar.

Eine Antwort auf Ehehure mit Kleinschwanz-Cucki empfängt Big Cock-Bull

  • Beeindruckendes Video. Grausam den Kürzeren zu ziehen und dann noch so eindeutig. Gut das er gleich abspritzt und die Demütigung ihr ihrer Muschi nicht unnötig in die Länge zieht. Ist ja auch so schon witzig genug für alle das Würmchen beim Begattungsversuch zu sehen. Frustrierend – kenne ich nur zu gut mit meinem 8 cm Ständerchen… Ebenso beeindruckender Riese… der Kontrast als die Göttin beide in Händen hält. Einen kann sie kaum bändigen und der andere verschwindet ja fast völlig in ihrer Hand… Puh einschüchternd.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.