Deine Frau in den Armen eines anderen Mannes

Ehehure bestimmt, was der Lover tun soll

Sie wollte, dass der Muskelmann ihren Arsch leckt. Würde er das tun?

Sie wollte, dass der Muskelmann ihren Arsch leckt. Würde er das tun?

Der muskulöse Mann war es nicht gewohnt, dass eine Frau so mit ihm spricht. Nach dem Dreh sagte er uns auch, dass er auf vulgäre Worte aus dem Mund von Frauen nicht so kann. Meine Güte… hätte die lüsterne Ehefrau mir als Cuckold gesagt: „Leck meinen Arsch!“, wäre mein Glied nicht nur dauersteif geworden, sondern ich hätte ihr enges Löchlein mit meiner Zunge ausdauernd und ganz zu ihrer Zufriedenheit verwöhnt. Natürlich waren auch Anne und ich überrascht, wie Biggi den Plan umsetzte, mal ganz nach ihrer eigenen Vorstellung einen Mann zu benutzen.

Sie gab ihm Anweisungen, merkte aber offenbar bald, dass er sich in seiner Rolle nicht so wohl fühlte. Sein sonst recht harter Penis zeigte plötzlich Schwächen. Er wollte nicht von ihr abgeritten werden… Schade, Biggi hätte an diesem Tag sicher ihre Benutzer-Rolle weit ausgiebiger genießen können, wäre sie auf einen Mann getroffen, der sich auch beim Sex gerne mal etwas „sagen“ lässt.

Die hübsche Ehehure hat sich frisch gemacht

Die hübsche Ehehure hat sich frisch gemacht

Aber Hauptsache, dass die so hemmungslose junge Ehefrau letztlich dann doch gekommen ist, und natürlich wieder im Beisein ihres Angetrauten, der bei allen unseren Drehs dabei sein durfte. Der Muskelmann hat übrigens am Ende auch ordentlich auf das so experimentierfreudige Eheluder abgespritzt. Aber seht und hört es euch selbst an! Viele unzensierte Original-Fotos von diesem Zusammentreffen in einem netten Hotel American-Art in der Nähe von Ramstein in der Pfalz, findet ihr ebenso wie das Video als Einwohner der Cuckoldwelt oder einzeln abrufbar auf Cuckoldprivat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.