Deine Frau in den Armen eines anderen Mannes

Eheglied im Käfig, während seine Frau fremd gestossen wird

CW-Einwohner „kompiex„: Nun, wir sind schon längere Zeit auf der Suche nach einem Hausfreund für Bia, da sie unter Woche freie Zeit hat und sie wahnsinnig gerne Sex hat (ich sage immer, sie hat nymphomane Züge 🙂   ) .

Bia verwöhnt ihren Lover mit dem Mund, bevor sie seinen Steifen in sich aufnimmt.

Bia verwöhnt ihren Lover mit dem Mund, bevor sie seinen Steifen in sich aufnimmt.

Vorab ein bißchen was über uns:
unser erstes Erlebnis in der Cuckold-Richtung hatten wir vor ca. 4 Jahren, als wir in einem Swingerclub zu Gast waren. Wir haben uns ein bißchen umgesehen und es uns dann etwas gemütlich gemacht. Als ich Bia leckte bemerkte ich, wie wir Besuch bekamen. Ein anderer Mann streichelte Bia und sie erwiderte seine Anfrage mit einem Griff an seinen Schwanz. Es dauerte nicht lange, bis sie anfing, ihm den Schwanz zu blasen und da ich gern zusehen wollte, ließ ich von ihr ab und nahm in 2-3 Metern Abstand Platz um mir das Treiben anzuschauen.

Wie auf Kommando waren auf einmal 3 weitere Männer da und fingen an, Bia zu streicheln, in Null-Komma-Nix hatte sie eine kleine Privat GB. Ich war fasziniert, einerseits spürte ich den Stich, wenn einer der Männer in sie eindrang, andererseits wurde ich immer geiler.

Alle 4 Männer nahmen sie nacheinander, beim letzten kam auch sie zum Orgasmus und ich wollte sie danach auch unbedingt haben. Sie machte mir aber einen Strich durch die Rechnung und sagte, sie schaue sich mal in den anderen Räumen um. So folgte ich ihr in gewissem Sicherheitsabstand. Sie ließ sich in einer Ecke vor einem recht großen Mann nieder und betrachtete das Treiben auf der Matte. Ein Pärchen vergnügte sich und Bia ließ das nicht kalt, was ich an ihren harten Nippeln sehen konnte.

Ich weiß nicht ob es ein Zufall war, auf jeden Fall rutschte sie langsam immer weiter nach hinten und begann den Mann zu streicheln. Sie wandte sich mit einem fragenden Blick zu mir, den ich durch ein Nicken erwiderte und schon senkte sie ihren Kopf in seinen Schoß. Als sie sich aufsetzte und ihm etwas zuflüsterte wußte ich sofort, was sie wollte. Sie liebt es von hinten genommen zu werden. So packte er sie an der Hüfte und führte langsam seinen recht mächtigen Schwanz in sie ein. Sie war wohl auch etwas überrascht, aber es dauerte nicht lange, bis sie sich daran gewöhnt hatte und wurde nun ordentlich genommen. Ein zweiter Mann legte sich quer vor ihr rüber und gab ihr zu verstehen, was er haben wollte. Diesmal bekam ich keine Möglichkeit mehr meine Zustimmung zu äußern und es schien ihr Spaß zu machen, vor meinen Augen genommen zu werden. Beide spritzen fast gleichzeitig in sie ab. Ich war gefangen von dem Anblick.

Nun, das war wohl der Anfang in mein Cucki-Leben, wobei ich sagen muß, das Bia momentan keineswegs auf den Sex mit mir verzichten will. Vielmehr ist das eine Art Rollenspiel, wenn wir jemanden gefunden haben, der sie nimmt und ich zusehe. Am liebsten in meinem Käfig.

So haben wir eine Weile gesucht, die Atmosphäre in den Clubs ist nicht so unser Ding und so suchen wir lieber jemanden, der uns als Hausfreund besuchen kommt. Wobei diese Suche alles andere als einfach ist. Wir hatten es zwischenzeitlich schon aufgegeben. Hatten schon schlechte Erfahrungen gemacht und uns schon damit abgefunden, dass es so nichts mehr wird, da wir auch nicht unbedingt ständig ONS haben wollten, sondern jemanden finden wollten, der eine Art Dauer-Hausfreund ist.

Eigentlich zufällig haben wir dann über poppen.de Marco kennengelernt. Er ist halb Italiener und ein dunkler Typ. Nach etwas Schreiben und Telefonieren fand ihn Bia sympathisch, so dass sie ihn zu uns einlud. Ich war an diesem Wochenende (leider) unterwegs und so entschied sich Bia dazu, ihn alleine zu empfangen. Mir schossen sofort die wildesten Gedanken durch den Kopf…. Aber von diesem Treffen kann ich ein anderes Mal schreiben….

Nachdem die Beiden sich also schon „kannten“, kam die Frage auf, ob sie ihn nochmal haben wollte. Er wollte auf jeden Fall und hatte schon des Öfteren per SMS nachgefragt. Also vereinbarten wir das Treffen, aus dem dieses Video stammt.

Nachdem klar war, dass Marco kommt begann ich schon im Vorfeld, alles herzurichten. Bia durfte ich am Abend zuvor noch rasieren und wie immer ließ ich einen kleinen schmalen Streifen stehen. Nach getaner Arbeit ist es normal so, dass ich sie dann lecke bis sie kommt. Als ich schon ansetzen wollte, drückte sie meinen Kopf beiseite und sagte, dass ich jetzt nicht mehr dran bin, stattdessen gab sie mir meinen Käfig und meinte, dass ich den tragen sollte, bis unser Treffen mit Marco beendet sei. Vorsorglich bekam ich den Schlüssel nicht ausgehändigt und sie prüfte nach dem Anlegen auch, ob das Schloß auch geschlossen war. So hatte ich den kompletten nächsten Tag mit meinem Käfig vor mir, ich dachte gleich daran, wie ich das auf der Arbeit bewerkstelligen sollte, aber zu meinem Erstaunen hatte niemand etwas mitbekommen.

So wurde es Abend, ich kümmerte mich um Sekt und Musik, Bia war eine Ewigkeit im Bad und sah umwerfend aus. Ein kleiner Stich und der Gedanke an den geilen Abend ging mir durch den Kopf. Dann habe ich den Abend einfach genossen:

Marco klopft und Bia öffnet ihm die Tür. Die beiden küssen sich, mehr als man sich küsst, wenn man sich nur flüchtig kennt. Er greift ihr dabei an den Po und packt ordentlich zu. Er hat schon eine Beule in der Hose und scheint richtig geil zu sein. Er kann es kaum erwarten sie zu nehmen. Wir begrüßen uns per Handschlag und sein kräftiger Händedruck signalisiert mir seine Entschlossenheit. Wir reden noch ein bißchen über Wetter und Fußball bis Bia Marco bei der Hand nimmt und mir sagt, ich soll den Sekt bringen, sie gehen schon mal vor. Und dass ich ohne Kleider das Schlafzimmer betreten soll. Ich beeile mich natürlich, da ich nichts verpassen will.

Ich ziehe mich aus, und komme mit dem Sekt und nur mit meinem Käfig gekleidet ins Zimmer.
Die beiden stehen sich gegenüber, Bia hat nur noch ihre rote Unterwäsche an und entkleidet ihn gerade. Sie weist mir meinen Platz zu, einem antiken Liegestuhl, in dem ich mich niederlasse.

Die Ehefrau genießt es, wie der harte Penis ihres Lovers tief in ihren Unterleib eindringt.

Die Ehefrau genießt es, wie der harte Penis ihres Lovers tief in ihren Unterleib eindringt.

Die beiden legen sich aufs Bett, beginnen sich zu streicheln, immer wieder zupft er an ihren Nippeln, die steif hervor ragen. Einiges kann ich von meinem Platz nicht sehen, aber die Handbewegung die Bia macht sind eindeutig. Seine Hand gleitet zwischen ihre Beine und seine Finger suchen das kleine Piercing über ihrem Kitzler. Sie zieht ihren String aus und beginnt mit ihrer Zunge an seiner Eichel zu spielen. Mein Schwanz wächst und beginnt, sich gegen den Käfig zu drücken. Immer tiefer wird ihre Kopfbewegung und sein Stöhnen lässt mich erahnen, wie wohl er sich fühlt. Sie nimmt seinen Schwanz in die Hand und führt ihn langsam in ihre nasse Fotze. Erst langsam, dann schneller und recht heftig beginnt sie ihn zu reiten. Ohne sich um ihn zu kümmern reitet sie sich zu ihrem Orgasmus, zieht sich an ihren harten Nippeln oder lässt sich von ihm abgreifen.

Sie stöhnt auf und ich weiß sofort, wie ihr Körper gerade zittert. Er dreht sie herum, ohne dass sein Schwanz aus ihr herausrutscht legt er ihre Beine auf seine Schultern und beginnt sie langsam, aber tief zu ficken. Mein Schwanz drückt wir verrückt gegen den Käfig und ich genieße das geile Gefühl. Leider kann ich mich jetzt nicht wichsen, sofort würde ich abspritzen.

Ihr Stöhnen wird entsprechend seiner Intensität, mit der er seinen Schwanz in sie schiebt, lauter und lauter. Sie liebt es, auch mal etwas härter genommen und benutzt zu werden. Er packt sie an den Waden und stößt jetzt ziemlich heftig in sie, es sind jetzt kleine Schreie die Bia bei jedem Stoß loslässt. Immer schneller und mit großer Wucht klatschen seine Eier an ihre Schamlippen.

Er zieht seinen Schwanz aus ihrer geröteten Fotze und wichst sich zum Orgasmus, seine Soße spritzt er ihr über den ganzen Körper und sie genießt den warmen Strahl. Sag ihm Bescheid, sagt sie zu Marco, aber er versteht nicht gleich, also sagt sie zu mir : „ Komm rüber und leck mich sauber, das magst Du doch!“ und ich warte auch nicht lange und komm sofort zu ihr rüber und beginne, seine Ficksoße von ihrem Körper zu lecken. Sie ist noch war leicht warm und Marco beobachtet meine Säuberungsaktion.

Auch an diesem Abend und bis zum nächsten Morgen trage ich meinen Käfig, obwohl ich sie so gerne gehabt hätte.

Soweit unsere kleine Geschichte zu diesem Video. Wir hoffen, sie gefällt Euch und es kommt ein bißchen rüber wie es vor allem Frank in seiner Cucki-Rolle gegangen ist.

Ganz liebe Grüße
Bia & Frank

Hier geht es zu dem o.g. Video< (only for members!)

5 Antworten auf Eheglied im Käfig, während seine Frau fremd gestossen wird

  • Kommt mir bekannt vor der Bericht. Kann aber auch sein, dass mein Cuckold genau so wie Du erlebst und fühlst.
    Moni

  • ich bin total steif und habe ihn in meiner hand-wer hilft mir?

  • Habe mein jetzt auch im Käfig seit einer woche
    Kann jetzt nicht mehr selber wichsen.

  • Ich trage meinen „Holy-Trainer“ (übrigens ein Spitzen-Käfig) seit 7 Monaten, da meine Holde nur noch von ihrem Lover gefickt werden möchte. Ich empfinde es sehr erregent, ständig mit dem einengendem Teil konfrontiert zu sein, außerdem wird mir somit, meine Stellung als Cuckold von meiner Ehehure richtig bewußt gemacht. Sie hat mich bislang nur einmal abgemolken, lediglich einmal pro Monat, lässt sie sich dazu herab, um den Käfig zu öffnen um meinen Schwanz gründlich zu reinigen, ansonsten gelingt es mir auch im verschlossenen Zustand den Lümmel zu waschen. Meine Frau hat mir versichert, dass ich wohl die nächsten Jahre, von ihr auf diese Weise keusch gehalten werde.

  • Kleiner Muck, wenn du glaubst, dass irgendein hotwife deinen Schwanz wichst, dann bist du leider im falschen Kino, sie tut dir emla Creme drauf, sperrt ihn dauerhaft weg und lacht dich aus, dann sucht sie sich einen Liebhaber und mit dem berät Sie ob man dich nur chemisch oder chirurgisch kastrieren soll, dann fuehrt man dich in einschlägigen Kreisen wie ein Einhorn vor, alle lachen, und zwar ueber dich, du kriegst dann das eiserne Kreuz weil du so tapfer warst dich ohne mediz-
    Nische Indikation, sondern lediglich zur Errregungslust einer Frau, dich hast selbst verstümmelt lassen, du bist dann cucki c3, kannst aber noch c4 werden, der absolut rechtlos cuck… Viel Spass, geh zu ner Nutte sie sperrt dich nicht ein, und fuer schlappe 50 kriegst du einen nicht ruinierten Orgasmus, echte Nutten sind eben Damen mit Herz, die andern sind schlimmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Komm rein!
Werde Einwohner unserer Cuckoldwelt!