Deine Frau in den Armen eines anderen Mannes

Mindestlohn für Lebensqualität?

Billig ist woanders, nicht bei uns!

baguetteUnd damit spreche ich, liebe Leserinnen und Leser, ein Thema an, das uns alle angeht. Es ist schlimm genug, dass man für ein Brot in Deutschland im Vergleich mit anderen Ländern schon immer relativ viel bezahlen musste. Es ist ja schön, dass bei uns unzählige Brotsorten angeboten werden. In Frankreich ist das Baguette aber trotzdem schmackhafter und für den halben Preis zu haben. Wie ich in Erfahrung bringen konnte, wird der Brotteig in Frankreich länger geknetet  u n d  es wird ihm mehr Ruhezeit gegönnt als in „Germoney“, wo erst seit kurzem ein gesetzlicher Mindestlohn angesagt ist, der nicht nur so manches bauernschlaue Bäckerlein mit X Filialen in die Bredouille gebracht hat oder noch bringen wird, sondern vor allem den Menschen gut tut, die im Vergleich zu den allgemein gestiegenen Kosten für Wohnen und Lustbarkeiten in der Freizeit, ein klein wenig mehr Geld oder aber auch – sollte der Arbeitgeber die Beschäftigungszeiten schmälern – mehr Zeit für andere Dinge, wie zum Beispiel „das Leben“, haben. So lange man dadurch nicht in wahre Not gerät, geht das aus meiner Sicht vollkommen in Ordnung. An dieser Stelle muss ich mir und anderen Cuckolds mal selbst auf die Schulter klopfen: ihr seid ganz schön kreativ! 😉Lasst doch all diesen gierigen Cleverleins ihr „Lebenshobby“, dessen Sinn und Wert sie auf Nachfrage nur stotternd oder zumindest nicht schlüssig beantworten können! Ich jedenfalls habe es bisher noch nicht erlebt.
Die Welt hat sich gewandelt, der technische Fortschritt und mit ihm die kurzen Wege des Informationsaustausch, lässt die Menschen rund zum den Globus näher zusammenrücken. Nur schade, dass dadurch keineswegs alles besser geworden ist, auch wenn man uns das ständig über die Medien einreden will. Man muss nicht schlau und belesen sein, um zu sehen oder es wenigstens zu „fühlen“, was sich in der realen Welt um einen herum verändert hat. Bevor ich mich aber wieder in meine allseits bekannten Ausschweifungen verliere, komme ich jetzt wieder schnurstracks zum eigentlichen Thema der heutigen Cuckoldwelt-News:

Erhöhen wir unsere Preise? Eigentlich nicht!

Wir haben nur für die Ersteinstiege die Dauer-Billig-Tarife sowie den 3-Tage-Videowichs-Tarif abgeschafft. Auf bestehende CW-Einwohner hat diese Änderung keinerlei Auswirkung. Innerhalb des Einwohner-Bereichs stehen alle bisherigen Tarife zu den bekannten Preisen weiterhin zur (Weiter-)Buchung oder andere, sehr preiswerte Angebote zur Verfügung. Natürlich nur für Mitglieder, die aktuell Zugang zum Einwohnerbereich bei uns haben.

Arbeit mit der geilen Qualität

Ich kann für unsere Mini-Team heute sprechen, wenn ich hier schreibe:

  • wir sind kein Abzocker-Laden
  • wir haben Lust am Verschenken und Verleihen der (Ehe-) Frauen
  • wir sind geil und versaut. Trotzdem verfügen wir über Taktgefühl und Niveau
  • wir lassen lieber andere im Internet lügen, und genießen während dessen die reale Lust auf fremde Haut
  • wir verzichten auf Mitglieder, die sich selbst nicht leiden können
  • wir mögen tolerante Menschen, die nicht allzu doof in der Birne sind 😉

Was hat das mit Qualität zu tun?

Die „Arbeit“ ist es, die mit Qualität zu tun hat. Auf einen Knopf die eine vorprogrammierte Maschine in Gang setzt, kann eine Dumpfbacke drücken. Solche gibt es bei uns nicht! Bei uns laden nicht einfach irgend welche Internet-Onanierer irgend welche Bilder oder Videos hoch. Uns (Anja und Markus) gibt es ebenso real wie alle anderen Einwohner, die sich bei uns tummeln. Die einen mit mehr, die anderen mit weniger Hang zu persönlichen Treffen. Hauptsache es handelt sich um Menschen, die echt und wahrhaftig sind, auch wenn sie nicht jede Geiligkeit real mit anderen Leuten leben möchten. Wo ist das Problem? Aber genau das ist die Qualität, wie wir sie mögen und die uns von anderen Laber-Seiten unterscheidet.

Waren das jetzt nicht tiefsinnige Worte zu Ostern 2015 von mir?
So ist das eben bei einem echten Cuckold wie mir, dessen Ehefrau an Ostersonntag mit unserem gemeinsamen Freund das Leben und die Lust genießen wird, ohne dass ich dabei sein werde.
Vielleicht lasse ich euch im Nachgang daran teilhaben, mal sehen. Ich bin zunächst selbst gespannt, was sich zuvor für mich alles noch ergibt, denn ich sehne mich nach der zarten Hand meiner Frau an meinem Geschlechtsteil.

Frohe Ostern
Euer Cuckold und Ehewichser Markus

Eine Antwort auf Mindestlohn für Lebensqualität?

  • Ich habe mich gerade so beölt auf Deinen Bericht, Markus, das kannst Dir nicht vorstellen. Erst dachte ich was schreibt der denn heute, hat der einen an der Klatsche?
    Aber dann doch wieder der Markus wie ich ihn hier kennen gelernt habe. Unberechenbar und immer für eine Überraschung gut. Mit dem Brotvergleich und der deutschen Antiqualität hast 1000 prozent recht!

    Deiner Anja die sich morgen doch alleine mit ihrem Freund herumtreiben wird, und Dir wünsche ich noch geile Ostertage mit fett gefüllten Eiern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 Monate - 59,90 € Cuckoldwelt-Einwohner >>jetzt buchen<<

Komm rein!
Komm jetzt rein zu uns!