Deine Frau in den Armen eines anderen Mannes

Meine Frau das erste Mal mit Black Lover

Von Black Lover gefühlvoll zur Ehehure eingeritten

Cuckold-Ehefrau im weißen Outfit für ihren schwarzen LiebhaberEs gibt Tage, liebe Freunde des Cuckolding, da weiß ich nicht, worauf ich als erstes abspritzen soll. In solch einer Verfassung befinde ich mich aktuell gerade. Nachdem wir zu dritt gefrühstückt hatten, verabschiedete meine Frau ihren Liebhaber mit einem sehr langen Zungenkuss. Zuvor hatten die beiden mal wieder eine Liebesnacht in unserem ehelichen Schlafzimmer miteinander verbracht. Anfangs war ich dabei und streichelte meine Anja, während ihr ausdauernder Lover an diesem Abend das erste Mal mit seinem harten Glied in den Schoß meiner Frau eindrang. Ich fühle mich in solchen Momenten wie damals, als wir es noch mit Pärchen probiert hatten und ich das erste Mal zusehen konnte wie sehr meine Frau einen anderen Penis in sich genießt. Erfreulicherweise hat sich dieses seltsame Geilgefühl, das aus Neid, Eifersucht und purer Lust besteht, bis heute nicht verändert. Einen Unterschied gibt es nach all den Jahren als Cuckold an der Seite meiner Frau dann doch: Ich bin sicherer geworden und nicht mehr so hin- und her gerissen wie damals, als ich immer wieder daran zweifelte, ob es richtig ist meine Frau mehr oder weniger dauerhaft einem anderen Mann zu überlassen mit dem sie nicht nur ihre Lust auslebt, sondern einen Teil ihrer Zeit auch mit „normalen“ Vergnügungen verbringt.

Von ihrem ersten Lover wird diese Ehefrau noch heute gefickt.Vor allem wenn ich wegen meiner grenzenlosen Geilheit selbst Hand an mich legte, um mich vorübergehend vom Samendruck zu befreien, kamen in mir die Zweifel auf. Ticke ich nicht ganz richtig, weil ich einfach so meine sinnliche und leidenschaftliche Frau anderen Männern in die Hände spiele und mich daran auch noch aufgeile? Werde ich womöglich meine Frau eines Tages komplett verlieren, weil sie aus meiner Sicht sich mit einem fremden Mann im Bett weit besser als mit mir versteht und sich ihm hingeben kann, wie es mit mir zusammen noch nie der Fall gewesen war? Solche und weitere Fragen hatte ich mir immer wieder gestellt, was sich dann auch auf mein Verhalten meiner Frau gegenüber zeitweise auswirkte? Anja könnte heute noch mit ihrem ersten Liebhaber zusammen sein, der sie mit seinem prachtvollen Glied „aufbohrte“ und sie relativ schnell ihm hörig wurde. Auch wenn genau das mein Wunsch gewesen war, kam ich damit nicht klar als es tatsächlich passierte. Mir ging das alles zu schnell und ich fürchtete, dass mir die Kontrolle über das heiße Spiel verloren gehen würde. Aus meiner hocherotischen Phantasie über die ich unzählige Male zuvor mit meiner Frau geredet hatte, war auf einmal eine Realität geworden die mich wohl überforderte. Zugeben wollte ich das Anja gegenüber damals nicht, daher biss ich die Zähne zusammen und litt dabei manchmal wie ein geprügelter Hund. So sollte also das Leben eines Cuckold auf Dauer aussehen? Nein, nicht mit mir, das wollte ich so nicht!. Ich bog mir Ausreden zurecht und begann damit auch Anja Vorwürfe zu machen, die aus meiner heutiger Sicht lächerlich sind. Grundsätzlich würde ich heute einiges anders als damals angehen. Zum Beispiel käme es für mich nicht mehr in Frage meine Frau gleich beim ersten Mal alleine mit einem anderen Mann zu lassen. Auch würde ich auf die Beachtung und Rücksichtnahme auf mich als Cuckold viel mehr wert legen. Wenn eine Frau einen Cuckold zum Mann und überdies einen festen Liebhaber hat, geht es um eine Beziehung zu dritt in der jeder Beteiligte auf seine Kosten kommt. Aus Scham gegenüber dem Lover meiner Frau, aber auch gegenüber Anja, erzählte ich früher nicht viel über die Details auf die es mir als Cuckold besonders ankam. Riechen konnten meine Frau und ihr Liebhaber natürlich nicht, in welcher Rolle ich mich in diesem Dreiecksverhältnis selbst sehen möchte. Es wäre mir einfach zu heftig gewesen zuzugeben, dass ich als Frühabspritzer und Versager behandelt werden möchte, und dass man dementsprechend mit mir umgeht, mir zeitweise Enthaltsamkeit und andere Einschränkungen im Zusammenhang mit den erotischen Abläufen zwischen meiner Frau und mir auferlegt. Doch ich fühlte mich so schon als Schlappschwanz gegenüber dem Mann, der stundenlang mit meiner Frau Dinge im Bett tat, über die ich nicht schlecht erstaunt aber auch neidisch gewesen war.

Enthaltsamkeit übe ich im Moment ohne dass irgend jemand mir das angeordnet hätte, obwohl ich vor wenigen Minuten ein weiteres Mal onanieren wollte. Diesmal in Erinnerung an die Abschiedsszene zwischen Anja und ihrem Geliebten. Mich macht es unerhört an, wenn meine Frau derart lange und intensiv den anderen Mann küsst. Für mich ist diese Vereinigung der Zungen samt Speichelaustausch nicht weniger erotisch als die Fremdbesamung der Liebesspalte meiner Frau. Doch nun erregt ein Video, das ich gerade in die Einwohnerwelt bei uns hochlade, mein besonders Interesse im wahrsten Sinne des Wortes. Es wurde mir von einem Cuckold zugespielt mit dem ich mich schon länger über die Lust und die Leiden eines Cuckold austausche. Nun verstehe ich auch, weshalb wir uns wie blind verstehen und sich unsere Erfahrungen derart stark ähneln: Er genießt es ganz offensichtlich – dass vermitteln auch die Szenen im Cuckoldvideo, dass der erste Mann mit dem seine Frau „fremd geht“, besser als er fickt. Er will es sehen aber auch von ihr bestätigt bekommen. Und sie sagt es ihm auf Nachfrage dann auch, während sie sich ganz und gar auf das harte Glied, das länger als das von ihrem Mann ist, in ihrem Schoß konzentriert. Ich meine auch in dem relativ lange dauernden (25 Min.) Video feststellen zu können, dass sich die Ehefrau ein klein wenig unsicher darüber ist, ob sie so offen über ihre Gefühle mit ihrem Cuckold sprechen sollte, während sie mit dem Black Lover schläft. Dabei hält ihr Mann nicht nur die Kamera, sondern onaniert auch hörbar im Hintergrund. Und immer wieder will er wissen, wie sich der fremde Schwanz in ihr anfühlt, wie sie sich fühlt, wie gut ihr dieses erste Mal mit einem anderen Mann tut…
Und ich werde fast wahnsinnig vor Erregung vom Zusehen. Auch wenn meine eigene Frau nicht von einem schwarzen, sondern einem weißen Mann gut eingeritten wurde, kommt es mir vor, als würde es sich um die Erstbesteigung meiner eigenen Frau handeln.

Mit ihrem Black Lover schläft die Ehefrau selbstverständlich ohne Kondom! Ich bin neidisch auf den Cuckold, weil er im Gegensatz zu mir Videoaufnahmen vom „ersten Mal“ mit einem anderen Mann gemacht hat. Nein, keinen Porno, sondern einen sehr erotischen Dokumentarfilm sehe ich mir an. So eine gefühlvoll-leidenschaftliche Zusammenkunft kann man nicht nachstellen, man hält einfach die Kamera drauf und wartet ab, was sich entwickelt. Ich sehe eine Ehefrau, die sich einem anderen Mann erstmals hingibt. Ich sehe eine Frau, die innerlich sicher etwas aufgeregt und angespannt ist. Spätestens als der Mann sein kräftiges Glied langsam und vorsichtig in ihre feuchte Spalte einführt, verliert sie mehr und mehr ihre Selbstbeherrschung. Auch wenn sie es gerne möchte, ihre Erregung lässt sich kaum noch kontrollieren. Einzig wenn ihr Mann, der die ganze Zeit zusieht, etwas sagt, ist sie für einen Augenblick abgelenkt. Doch das Wohlgefühl in ihrem Schoß durch den fremden Schwanz holt sie rasch wieder zurück, schließlich wird sie gerade vortrefflich gebumst, und zwar besser als von ihrem eigenen Mann. Genau so will es ein Cuckold wie ich haben und genau so will es mein Cuckold-Freund erleben und auch von seiner Frau hören. Und sie sagt es ihm tatsächlich!
Übrigens ist diese 36 Jahre alte Ehefrau noch heute mit ihrem ersten Lover zusammen. Genauer gesagt: Sie trifft sich häufig mit ihm, und das auch, wenn ihr Mann bei der Arbeit ist. Er leckt in solchen Fällen ihre Muschi und sie massiert ihm auch das Glied bis zum Abgang, so wie es bei vielen Cuckolds getan wird.
Für den Mann dieser Frau ist das alles normal, für mich selbst übrigens seit längerer Zeit auch. Vorbei ist es mit den Zweifeln von denen ich über einige Jahre geplagt wurde. Gedemütigt zu werden, Neid und Eifersucht zu spüren, gehört einfach zu einem richtigen Cuckoldleben, wie ich es und offenbar auch mein „Kollege“ hier führe.

Das für mich umwerfend erotische Cuckoldvideo ist hier im Einwohnerbereich zu finden.

Heiße Grüße
Euer Cuckold Markus

6 Antworten auf Meine Frau das erste Mal mit Black Lover

  • meine Frau ist mit ihrem Freund und lover gerade alleine ins Wochenende gefahren und sie hat mir vorher noch gesagt wie gut er sie das ganze Wochenende über ficken wird, wie sehr sie es genießt vom ihrem Freund besamt zu werden und Das er sie viel besser als ich fickt.
    Es ist für mich ein super genuß wenn ich weiß und sie es mir erzählt wie viel besser ihr lover im Bett ist.
    Meine liebe Frau hat ihren lover neben mir so herzlich empfangen und ihm gleich einen langen und intensiven Zungenkuss gegeben.
    Ich habe dann ihren Koffer ins Auto getragen und ihnen noch nachgewungen und ich weiß das sie auf dem ersten Parkplatz schon sex haben werden.
    Ich freue mich schon auf ihren ersten Anruf wenn sie mir erzählt welch super orgasmus sie schon hat und das nur ihr lover ihr so einen tollen Höhepunkt ermöglicht weil er der bester Mann im Bett für sie ist.
    Ich wünsche den beiden ein Wunderschönes Wochenende und mir viele Anrufe von meiner Frau wo sie mir alles berichtet

    • hallo max, ist deine frau wieder bei dir oder ist sie immer noch mit ihrem freund zugange? wenn sie zurück ist, darfst du sie ficken?

  • Hallo Janus
    Meine Frau ist vor einer Stunde von ihrem liebeswochenende nach Hause gekommen und sie war total aufgelöst weil es so ein geiles Wochenende war.
    Natürlich darf ich Sie nicht ficken weil sie noch immer ihren Liebhaber spürt aber dafür hat sie mir alles erzählt und ich durfte mir einen runterholen wie geil ihr Wochenende war und welche tollen orgasmen sie hatte aber sie sind auch zu dem Ergebnis gekommen das er sie nicht schwängert weil er die Verantwortung nicht übernehmen möchte.
    Aber ich darf sie nur noch ficken wenn
    er es erlaubt den ihr lover möchte ihr hauptlover sein, aber sie liebt mich am meisten und akzeptiert auch das ich es genieße das ihr lover sie besamt und ich sexuell der zweitmann bin
    Ich find das geil und hoffe das er immer mehr mein Ehefrau liebt und genießt

  • Max darf seine Frau nicht ficken, denn das darf nur der lover, der lover entscheidet auch ueber eine Fremschwaengerung. Ist ja geil, wenn der Kommentar nicht gefaked ist, fragt sich nur ob Maxilein immer nach dem Sandmännchen ins Bett muss und ob er den Lover ansimsen muss wenn er Pipi machen moechte und wie feiert das hotwife stilvoll Silvester
    Ich antworte selbstherrlich selbst
    1. Der Cucki muss lover Um Uriniererlaubnis fragen
    2. Cucki darf auch nach Sandmännchen noch fernsehen, da das hotwife nicht interessiert was der Cucki macht, fuer das hotwife ist die Zeit mit dem Lover wichtig
    3. Am Silvesterabend kriegt cucki mit den Worten ich liebe dich einen Kuss ( auf Die Wange) , pünktlich um 20.00 h erhaelt er einen Windel, Liter Wasser, 4 Berliner und einen Prosecco, dann wird er bis 10.00 ( Neujahrstag) in den Kaefig eingesperrt, das hotwife verbringt seit dem 30.12. Ihre Zeit mit dem Lover, der Kuss und das Kaefigeinsperren am Silvester erfolgte durch die Putzfrau, die im Auftrage des anwesenden Hotwifes tätig wurde

  • Ersetze anwesenden durch abwesenden

  • Also glaube mir uns geht es in unserer Cuckold Beziehung bestens und der Liebhaber meiner Frau fickt sie auch jetzt noch in ihrer Schwangerschaft intensiver zum Höhepunkt als früher und ich darf dazu wichsen herrlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Komm rein!
Werde Einwohner unserer Cuckoldwelt!