Deine Frau in den Armen eines anderen Mannes

Meine Lieblinge unter den Wichsvorlagen

Nicht nur für einen Cuckold das Beste vom Besten

Viel Fremdsperma aufgefangenHier werde ich künftig die Links zu den Profilen der Frauen (Paare) vorstellen, die es mir besonders angetan und „gut getan“ haben. Keine Hitliste oder so etwas, sondern einfach nur kurze Empfehlungen von mir persönlich. Früher einmal war ich ein untreuer Ehemann, der real seinen Schniedel auch in andere Frauen rein gesteckt hat. Und zwar so wie viele andere (Ehe-)Männer: heimlich. Heute bin ich ein Cuckold, der nur noch ein bisschen „untreu“ ist, weil er – auch mit dem Einverständnis seiner eigenen Frau – sich per E-Mail, (Cam-)Chat und Fotos und Videos mit oder „an“ anderen Frauen immer mal wieder verlustiert. Meine Ehenutte kann damit ganz gut leben und ich ebenso. Nur wenn eine andere Frau ihr „gefährlich“ erscheint, wird sie fast so wie früher eifersüchtig und ungehalten. Trotz einiger Jahre Cuckold-Ehe mit reichlich Erfahrungen in jeder Richtung, scheinen wir uns beide nach wie vor gegenseitig vor Dingen schützen zu wollen, die unsere Partnerschaft eventuell gefährden könnten. Das klingt für die Ohren bzw. Augen manch Außenstehender vielleicht ein wenig komisch, doch das Cuckolding hat uns noch mehr zusammen geschweißt.

Fremde Finger an der EhemuschiAndererseits haben sich diese Kopfkino-Wichsspielchen bei uns zwischenzeitlich so etabliert, dass wir ganz ohne sie nicht mehr sein mögen. Weder Anja noch ich! Nur, dass sie weit weniger als ich den heißen Spaß mit „Internet-Sex“ verfolgt. Die eigentliche Befriedigung findet sie bei und mit ihrem festen Liebhaber, was mich zwar sehr erregt, aber gleichzeitig auch für Situationen hin und wieder sorgt, wo ich einfach meinen eigenen Ausgleich benötige. Da kann und will ich nicht warten, bis meine Frau – was ich immer sehr genieße – mir von ihrer Lust und ihren Erlebnissen erzählt und mir – sofern sie dazu Lust hat – mal schnell den Samen aus den Cucki-Eiern massiert.

Das hier ist also mein Start mit den Links zu den Profilen meiner Lieblings-Vorlagen. Manche sind glücklicherweise „Einwohner“ unserer Cuckoldwelt, bei anderen muss man sich (kostenlos) anmelden, um mehr von ihnen zu sehen/lesen. Selbstverständlich treibe ich mich überall im Netz herum, um spezielle Damen und Herren zu finden, die in mein Cuckold-Fahndungs-Raster passen. Manche habe ich auch entdeckt und hierher gelockt. Wenn sie uns (Cuckoldwelt) gut fanden, waren sie auch bereit, sich bei uns mit eigenen (Video-)Beiträgen einzubringen. Es gibt aber auch immer wieder private Paare, die mit unserem Cuckolding nichts anzufangen wissen – leider! – oder die es durch uns/mich erst ganz neu kennenlernen und sogar Gefallen daran finden. Zumindest neugierig scheint dann doch das ein oder andere Paar zu sein. Das ist ja schon mal was!
Ich will aber auch nicht verhehlen, dass es Pärchen gibt, die sich von entrüstet bis völlig verständnislos gegenüber meinen Anfragen und Erklärungen zu unserem Cuckold-Thema zeigen. Die meisten von ihnen reagieren dann auch schon bald nicht mehr auf meine Nachfragen. Keine Antwort ist auch eine Antwort. Sofern mir die Frau und ihre Videos/Bilder besonders lecker erschien, habe ich trotzdem auf sie gewichst. Ob sie das wollte oder nicht.

Nur der Cuck steht bedröpelt danebenLieber und wichtiger sind mir aber Authentizität und Natürlichkeit meiner Onaniervorlagen.
Ich glaube, die echte Erregung einer Frau erkennen zu können, auch wenn ich ihre nie persönlich gegenüber stand. Ich habe keine besonderen Vorlieben, was das Alter und Aussehen einer Frau betrifft. Interessant muss die Type sein, die mich über das Internet bezirzt. Oder aber das Video von ihr bzw. dem Paar zeigt mir, dass ich es mit echt geilen und verdorbenen Fotzen zu tun habe, die echte Lust empfinden bei dem was sie gerade tun. Schön ist auch festzustellen, dass manche Hausfrauen- und Wichs-Schlampe ihre Geilheit der Weltöffentlichkeit nur deshalb präsentiert, weil sie festgestellt hat, dass man damit das monatliche Taschengeld aufbessern kann. Andernfalls hätte man die geile „Sau“ sehr wahrscheinlich nie nackt und schon gar nicht beim Sex gesehen.
Dann gibt es noch arrogante Gören und Ladys aller Couleur, die tatsächlich vermuten, sie würden wissen wie man Männer geil und sich gefügig macht. In dem Glauben lasse ich solche Tussis mal gerne, wenn mir gerade danach ist. Hauptsache, ich habe mal wieder etwas Abwechslung und mein Kopfkino bekommt etwas Neues geboten. Ich weiß nicht, wie es anderen Männern geht, aber z.B. fühle ich höchste Erregung bei manchen Vorgängen in Videos oder auch bei direkten Ansagen einer Frau, die mich in der realen Begegnung überhaupt nicht „anmachen“ würde(n). Sei es, weil die Protagonistin real sich anders verhält als in der sicheren Distanz oder ganz einfach nicht so riecht, wie es meiner Nase zuträglich wäre. Wie auch immer, ob schüchtern, verlegen, frech oder arrogant, in meinen Vorstellungen können mich viele Frauen anturnen und dafür sorgen, dass mein Cuckold-Samen aus der Nille hervortritt. Ich muss nur das Gefühl vermittelt bekommen, dass es sich in dem Moment um eine private Frau und nicht um eine Hure – schon gar nicht eine mit Gummibusen und den typischen Porn-Klamotten – handelt. Letztere haben scheinbar längst den Weg vom Straßenstrich und Freudenhaus ins Internet als „Amateurinnen“ gefunden. Nicht, dass ich grundsätzlich etwas gegen Prostituierte hätte, doch weshalb sollte ich mir Weiber „antun“, die so gar nicht in mein Geil-Raster passen wollen. Und um noch ehrlicher meine persönliche Einstellung auch im Real-Bereich zu beschreiben: Eine vermeintlich verklemmte Frau aus der Nachbarschaft, die sich vielleicht etwas ungeschickt beim Wichsen meines Kleinen anstellt, ist mir lieber als eine viel geübte Prostituierte, die mir routiniert aber leidenschaftslos einen Handjob verpassen könnte. Ich hoffe, meine mitwichsenden „Kollegen“ verstehen, was ich damit meine.

Auch sie sieht man bei CW masturbieren UND fremdgehen!Übrigens masturbieren auch Frauen, auch wenn über das Thema nicht so viel geredet und im Internet auch nicht viel geschrieben wird. Und wenn doch, dann darf man zunächst bezweifeln, ob es sich überhaupt um eine Frau handelt, die sich hierzu „outet“. Doch an was denken Frauen, wenn sie ihren Kitzler streicheln und ihre Möse fingern? Sehen sie sich auch mal Videos von Männern an oder onanieren per Live-Cam mit einem fremden Mann, bis es ihnen kommt?
Meine Anja macht das schon mal, was mich sehr anturnt. Sie wird nicht die einzige auf der Welt sein, die sich auf diese Art den Geilsaft aus der Muschi fließen lässt. Etliche davon hatte ich sogar schon live vor der Cam. Sie sahen mich nicht, aber ich sie. Was für geile Schweinchen!
Bei anderen in ihren Videos spüre und höre ich förmlich, dass sie pure Lust dabei empfinden, sich anonym fremden Männern so zu zeigen. Hier in meiner Onanierwelt habe ich schon einige Erlebnisse dazu gepostet. Künftig werde ich einige meiner Lieblinge euch schön übersichtlich aufgereiht hier zeigen.

Toll wäre es, wenn der ein oder andere, der mit einer der Frauen in Kontakt gekommen ist oder auch nur eines ihrer Videos angesehen hat, seinen Kommentar dazu bei uns abgibt. Ich möchte mich und meine Meinung gerne bestätigt wissen, vertrage aber auch negative Kritiken dazu ganz gut. Über persönlichen Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten.

Euer Cuckold und Ober-Ehe-Onanierer Markus 😉

>Zu meinen Lieblings-Profilen<

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Komm rein!
Werde Einwohner unserer Cuckoldwelt!