Deine Frau in den Armen eines anderen Mannes

Zwangsentsamung? Was ist das, was Anja mit mir manchmal macht?

Korpulente Amateur-Domina melkt devote Schwanzträger

Korpulente Amateur-Domina melkt devote Schwanzträger

Also ich verstehe unter „Zwangsentsamung“, dass eine fremde Frau – vielleicht auch eine hässliche – gegen den Willen des Mannes ihm so lange das Glied bearbeitet, bis sein Samen hervortritt. Diese moppelige Dame hier macht das bei einem ihrer Subs. Klar, dass solche „Sklaven“ derartige Spiele mögen. Aber in diesem Fall gleich von Zwangsentsamung zu reden, halte ich für etwas sehr weit her geholt.

So sehen ihre Hängeeuter recht anziehend aus, oder was meint ihr?

So sehen ihre Hängeeuter recht anziehend aus, oder was meint ihr?

Anders wäre es, wenn mich meine Ehefrau absichtlich an eine andere Frau „verleihen“ würde, die ich im Normalfall nicht mal mit der Beisszange berühren könnte. Wenn es sein muss, auch so ein ganz dickes Weibsbild wie dieses hier. Gegen meinen persönlichen Geschmack massiert mir das fette Luder dann so lange das Cuckold-Glied, bis ich gar nicht mehr anders kann, als ihr meinen Samen zu schenken. Ich würde so lange die Augen schließen und dabei an meine eigene Frau denken, die von ihrem Lover gerade schön gefickt und befriedigt wird. So und ähnlich sieht für mich eine Zwangsentsamung aus!

Das Zimmer der Frau erinnert mich an Zeiten, als ich vor lauter Geilheit nicht wusste, was ich tat…

Das Zimmer der Frau erinnert mich an Zeiten, als ich vor lauter Geilheit nicht wusste, was ich tat…

Ich bin ziemlich stark überzeugt davon, dass ich nicht nur in meinem Kopfkino, sondern auch real dazu in der Lage wäre, mich unter den oben beschriebenen Bedingungen auch von solch einer Amateur-Domina abmelken zu lassen. Damit im Ernstfall auch mein Kopfkino mitspielt, wäre es mir am liebsten, wenn ich einen festen Termin in der „Absteige“ dieser korpulenten Dame im schwäbischen Waiblingen bekommen würde, sie mich mit verbundenen Augen „übernimmt“, und sie dann zielstrebig und bestimmend, aber dennoch gefühlvoll mein Glied massiert, bis mein Eheonanierer-Samen in ihre Hände oder ein Gefäß läuft.

Auch was Anja – zwischenzeitlich leider nur noch sehr selten – macht, hat nichts mit diesem „Samenraub“ gegen meinen Willen zu tun. Sie schafft es in wenigen Sekunden mich zum abspritzen zu bringen. Ob sie mich mit Handschuhen abmelkt und ich ein Kondom tragen muss, spielt dabei ebenfalls keine Rolle. Deshalb wäre die richtige Form der Zwangsentsamung für mich schon mal eine Maßnahme, die ich für eine nette Abwechslung in einem Cuckold-Leben halte. So wie in dem Video dieser netten Entsamerin muss es ja nicht ablaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.