Deine Frau in den Armen eines anderen Mannes

Bi-Mann mit Frau auf Wiener FKK Donauinsel

Peter schreibt:

Ich möchte mich einerseits vorstellen und andererseits eine erste Darstellung von Wifesharing nach unserer eigenen Fantasie-Facon geben.
Ich bin Wiener, 62, und seit über 30 Jahren mit der gleichen Frau (auch 62) verheiratet und seit gut 12 Jahren auch wieder BI unterwegs. Meine Frau weiß davon.
Meist im Sommer bin ich auf der riesigen Wiener FKK Donauinsel als Bi-Suchender unterwegs, während meine Frau im normalen Teil des FKK die vielen nackten Männer und ihre unterschiedlichen Schwänze und Eicheln und Eiersäcke sehr aufmerksam und geil heimlich beobachtet. Manchmal wenn so eine Nudel zu geil aussieht, dann wichst sie sich heimlich schon unter der Badedecke gleich vor Ort und sie erzählt es mir danach, wenn ich von meinem Rundgang aus dem Bi-Cruisergebiet zurückkomme. Und ich muss ihr erzählen ob und mit wem ich dort gespritzt habe. Und wie es war …usw.
Leider ist sie aber aus einer Reihe von unüberwindlichen Gründen nicht bereit einen geilen 3er oder gar 4er real zu machen. Aber allein die Fantasie darüber, die macht sie enorm nass und geil! Und sie wichst mit und ohne mich oft, wenn sie daran denkt. Allein die Vorstellung, dass ich mich mit einem Mann blase und wichse und sie ist mittendrin und wird auch von ihm gefickt, die bringt sie fast zum Spritzen!

Am besten wenn der Mann auch noch einen Riesenlümmel hat!
Obwohl sie, wie gesagt, gegen ein wahres Liveerlebnis ist. Weil ich aber nicht mehr so schwanzhart werde wie einst im Mai und weil meine Nudel leider auch nicht groß ist, so helfen wir uns mit Dildos für sie und mich und mit dem Gedächtnis an gut gebaute Männer die wir z.B. im FKK oder in der Sauna gesehen haben.
In den guten Hotels in denen wir oft wohnen, ist die Haussauna stets der Vorläufer für unseren guten Sex danach am Zimmer, im geilen Andenken an die anderen Schwänze die wir dort erspäht haben. Und die wir uns beide liebend gerne in den Mund oder in die Löcher stecken würden.
tja…
Diese Schwanze ob FKK oder Sauna, die bauen wir dann gemeinsam in ein Rollenspiel das auch mit viel „dirty talking“ gewürzt ist, in unseren Sex mit ein. Dirty talking im Zusammenhang mit gemeinsamen Masturbieren, Lecken und Dildoficken (unter Zuhilfenahme unserer 2 bis 3 Dildos), ist eines unser absoluten Highlights. Was auch sehr gut tut und uns immer zum gemeinsamen Spritzen bringt: Wenn wir gemeinsam so eine geile Story aus dem Internet ausdrucken und sie uns dann nackt im Bett vorlesen.

Ich will jetzt noch nicht allzuviel darüber erzählen weil ich nicht weiß, ob ich mit dieser unserer Kopfkino Cuckoldvariante überhaupt hier her passe. Falls aber doch Interesse an Näherem aus unserer geübten Praxis hier besteht, dann werde ich gerne darüber mehr berichten. Darüber diskutieren kann man ja allemal.
Lg

peter

Eine Antwort auf Bi-Mann mit Frau auf Wiener FKK Donauinsel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Komm rein!
Werde Einwohner unserer Cuckoldwelt!