Deine Frau in den Armen eines anderen Mannes

Nach dem Date mit meinem Freunde musste ich Cybersex machen

24 Jahre alt ist der junge Mann mit dem sportlichen Body, dessen Fotos ich anschauen sollte. Würde er mir gefallen, könnte ich ihn kontaktieren und mit ihm per Cam Sex machen.
So lautete der Auftrag meines Geliebten am gestrigen Sonntagmorgen. Ich saß mit seinem Notebook nach einem ausgedehnten Frühstück mit meinem Schatz auf dem Bett unseres Hotelzimmers. Die Bettwäsche war noch zerwühlt von den letzten Sexspielen die ich am Morgen nochmal mit meinem Freund gehabt hatte. Ich war auch schon reisebereit angezogen, um wieder zu meinem lieben Ehemann und Cuckold zu fahren. Außerdem mußten mein Geliebter und ich das Hotelzimmer bis 12.00 Uhr räumen. Knapp eine Stunde hatten wir dafür noch Zeit. „Streichel doch nochmal Deine Muschi“ meinte mein Schatz, als ich mir wie von ihm angewiesen die Nacktbilder des jungen Mannes anschaute. Eigentlich war mir gar nicht danach gewesen, aber die nun etwas außergewöhnliche Situation in der ich mich befand, sorgte erneut für wohlige Prickelgefühle in mir. Nie zuvor hatte ich mir in Anwesenheit meines Lovers Bilder von nackten Männern im Internet angesehen. Erst recht nicht nach einem äußerst leidenschaftlichen Wochenende, innerhalb dem ich gleich mehrfach und sehr hart von ihm genommen worden war. Noch jetzt spüre ich so etwas wie einen leichten Muskelkater in meinen Oberschenkeln bis hin zu meinem Becken. So kann man sich vorstellen, daß ich nicht böse gewesen wäre, nach dem Frühstück gleich nach Hause fahren und dort in den Armen meines Markus einschlummern zu können.
Doch es kam anders und ich fühle die vermehrt sich bildende Feuchtigkeit zwischen meinen Schamlippen. Mit einer Hand unter meine Strumpfhose geglitten, verwöhnte ich meine Clit bei dem Anblick des sehr gut bestückten Mannes, der sich Hot Andy nennt. Rührungslos blieb während dessen mein Schatz, der ebenfalls schon angezogen war und mich beim Cybersex mit dem Mann beobachtete. In diesem Moment hätte ich sehr gerne nochmal seinen wunderbarenn Penis in mir gefühlt. Aber auch so kam ich nochmal recht schnell zu meinem Höhepunkt. „Wenn Du willst, verabreden wir uns beim nächsten Mal mit dem Jungen“, meinte mein Schatz nachdem ich gekommen war. Gleich zwei Männer mit derart großen Gliedern hatte ich noch nie gehabt.

Tom steht auf dieses Outfit. Gefällt es Dir auch, Markus?

Tom steht auf dieses Outfit. Gefällt es Dir auch, Markus?

Die Zeit im Hotelzimmer war nochmal wie im Fluge vorüber gegangen, so daß ich mich nicht nochmal frisch machen wollte. Daher spürte ich auf der Heimfahrt noch etwas länger die Nässe meiner Lust in meinem Höschen und im Zwickel meiner Strumpfhose. Meinem Cuckold, der heimlich an meiner Unterwäsche riecht, blieben diese Flecke bestimmt nicht verborgen. Als Ehewichser, der er nunmal ist, darf er sich meinetwegen mit meinem Slip und meiner Strumpfhose befriedigen, so lange er gleich danach die Sachen in die Wäschetruhe tut.

Vielleicht nehme ich in den nächsten Tagen doch noch einmal Kontakt zu Andy auf. Auch wenn der Sex mit meinem Lover für mich völlig ausreichend ist, wird es ihm bestimmt gefallen, mich mit einem weiteren Bull zu nehmen. Doch bis dahin werden wir wieder wieder über drei Wochen warten müssen. Mein Liebster fliegt mit seiner Ehefrau in Urlaub zu dem ich ihm gute Erholung und Entspannung wünsche. Es will mir nicht einleuchten, daß diese Frau seine Liebhaberqualitäten nicht zu schätzen weiß. Nur selten schläft sie noch mit ihm. Angeblich verträgt sie seinen großen Penis nicht so gut.
Aber auf dieses Thema, über das Markus und ich schon öfter hier geschrieben haben, möchte ich weiter nicht eingehen. Jede(r) muß für sich wissen, was er/sie in der eigenen Partnerschaft macht.

Grüsse Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Komm rein!
Werde Einwohner unserer Cuckoldwelt!