Deine Frau in den Armen eines anderen Mannes

Ich höre wie Anja im Gäste-WC sich fingert

Wieder einmal komme ich während meiner Arbeit mal wieder etwas früher nach Hause. Und wieder flirtet Anja mit Thomas am Telefon. Sie scheinen sich nicht über Sex zu unterhalten, oder aber diesen Teil habe ich einfach nur verpasst. Ich tu so, als wäre es das selbstverständlichste der Welt, dass meine Ehefrau in meiner Abwesenheit einfach so mit ihrem Lover turtelt. Nach dem Telefonat erfahre ich auch nicht sehr viel über den Inhalt des Gesprächs, frage aber auch nicht danach. Es scheint so, als würde es aus Sicht von Anja auch ausreichen, dass ich weiß mit wem sie öfter mal telefoniert. Ich erfahre lediglich, dass Thomas vorgeschlagen hat, mir ihr zusammen einen kleinen Urlaub zu machen.

Anja fickt sich selbst mit drei Fingern

Anja fickt sich selbst mit drei Fingern

Anja wartet meine Reaktion darauf nicht ab, sondern begibt sich in das Gäste-WC, aus dem ich wenig später Geräusche höre, die mir sehr bekannt sind. Ich versuche durch das Schlüsseloch etwas zu erkennen, aber sehe

nur einen Teil von Anjas nacktem Po. Ihre Möse muss wieder klitschnass sein, denn sie fickt sich mit den Fingern selbst, wobei relativ laute Flutsch-Geräusche entstehen. Dazu gesellt sich ein leises, aber deutliches Stöhnen von meiner Frau bis der erlösende Orgasmus naht und kurz danach nur noch Atmen wie nach einer körperlichen Schwerarbeit zu hören ist.
Mich wieder zurück ins Wohnzimmer geschlichen, kommt Anja auch schon grinsend auf mich zugelaufen mit den Worten “Du hast doch nicht etwa gespannt? Ich möchte nicht, dass Du mir dabei zusiehst!”
Das war auch schon alles, was zwischen Anja und mir zu dem geilen Vorfall an dem Tag gesprochen wurde. Später kam sie – so ganz nebenbei! – nochmal auf die Urlaubsidee von Thomas zu sprechen. Wir hatten früher zwar schon mal darüber geredet, dass wir uns beide auch solche Unternehmungen, bei der ihr Freund und meine Frau alleine unterwegs sind, sehr auf- und anregend vorstellen können, doch irgendwie ging mir das nun doch alles etwas zu schnell. Erst wenige Wochen war dieses Verhältnis alt und schon wollten die beiden ohne mich für Tage oder gar eine ganze Woche einen “Liebesurlaub” miteinander verbringen? An dieser Stelle möchte ich noch einmal anmerken, dass ich zu dieser Zeit noch nicht “reif” für diese Extrem-Cuckold-Variante war.

Dennoch geilte mich alleine die Vorstellung auf, dass meine Frau es über Tage hinweg hemmungslos – und, wie ich zwischenzeitlich ja auch wusste, absolut nach dem Geschmack meiner Ehenutte mit ihrem Freund treiben würde. Dazu würden sie zusammen in einem Hotelzimmer schlafen, gemeinsam Essen, sich an der Bar vergnügen und all die Dinge machen, die eben Frau und Mann in einem Urlaub so gemeinsam anstellen. Bei aller Erregung in mir, passte mir diese Vorstellung nicht so recht, was ich aber Anja nicht sagte. Diese schon seit Wochen andauernde Glückswelle, auf der sie dahin schwebte, wollte ich nicht mit meinen Bedenken zerstören. Doch zum Leidwesen von Anja, aber auch mir, kam es bald sehr anders und die Tränen kullerten bei ihr, so dass ich in meinem Entschluss, der ganzen Geschichte ein Ende zu setzen, mich nur noch bestätigt fühlte…

Doch davon in meinem nächsten Bericht mehr.
Geile Grüsse
Cuckold Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Komm rein!
Werde Einwohner unserer Cuckoldwelt!