Du magst Deine Frau in den Armen fremder Männer?

Treffen mit Freund im Stundenhotel

Unser 2. Treffen war in einem Stundenhotel.

Claudia reitet auf Lover

Claudia reitet auf Lover

CW-Einwohner „Hans:“ Wir trafen uns davor, mit dem mitgeteilten Code gelangten wir ins Zimmer. Ich forderte Claudia auf unserem Freund einen zu blasen. Beide zogen sich  aus, Claudia ließ lediglich ihr Höschen an, kniete sich vor Rolf hin und begann genüsslich den großen Schwanz, der schon die volle Größe hatte, zu blasen. Ich stellte mich dazu und Claudia blies abwechselnd unsere Schwänze. Nach ein paar Minuten verabschiedete sie sich ins Badezimmer um die mitgebrachten Dessous anzuziehen. Eine Bügelhebe in Lackoptik, den passenden Ouvert-Slip dazu der ihre Fotze herrlich zur Geltung brachte, halterlose Strümpfe und High-Heels, die Fickschlampe war perfekt.

Als sie aus dem Badezimmer kam stockte Rolf zunächst der Atem, Claudia kam auf ihn zu und küsste ihn wild. Rolf ließ sogleich ein paar Finger in der Ehefotze verschwinden und war begeistert dass Claudia schon tropfnass war. Beide legten sich aufs Bett und Rolf zog sich hektisch ein Kondom über um dann seinen Prachtriemen in Claudias Liebeshöhle zu versenken, was meine Ehesau mit lautem Stöhnen quittierte. Und da war es wieder, dieses Gefühl aus Eifersucht und Geilheit. Mein Schwanz stand wie eine Eins, ich kniete mich neben Claudia und sie verstand. Tief nahm sie meinen Riemen in ihr Blasmaul, ich hatte die gewünschte Zweilochstute. Die Aufregung ließ mich jedoch bald abspritzen, ich entlud mich in ihrer Maulfotze. Da sie nicht schlucken will ließ sie den Geilsaft aus ihrem Mund auf die Titten laufen und verrieb es mit der Hand. Rolf fickte wie wild, Claudia stöhnte laut und schrie ihre Geilheit heraus wie ich es vorher noch nicht gehört hatte. Sie musste mehrere Orgasmen hintereinander haben. Rolf zog  seinen Prügel kurz aus der Fickstute um sie umzudrehen und von hinten durchzuhämmern. Hart schob er seinen Wonnespender in die nasse Möse, packte Claudia an ihren langen blonden Haaren und zog sie so ständig zu sich heran. Claudia wurde immer lauter und schrie ihre Orgasmen ins Zimmer. Dann das Unfassbare:  Rolf spuckte ihr aufs Arschloch und steckte zunächst einen, dann zwei Finger in den Arsch. Claudia heulte laut auf, eine Mischung aus Schmerz, Überraschung und unfassbarer Geilheit. Mir hatte sie nie gestattet in ihren Arsch einzudringen, weder mit Fingern noch mit meinem Schwanz. Aber die vielen Orgasmen ließen ihre Hemmungen vollends fallen. Rolf fingerte ihren geilen Arsch, während sein Schwanz ihre Fotze bearbeitete. Durch ihre Lustschreie konnte sich auch Rolf nicht mehr halten, er ließ von ihr ab und drehte sie auf den Rücken, zog das Kondom ab und jagte ihr eine Wahnsinnsmenge Sperma auf die Titten. Mit einem Handtuch rieb er sie sauber und küsste sie leidenschaftlich. Sie schien unendlich glücklich zu sein, ihre Augen glänzten, so war sie noch nie gefickt worden.

Aber es war noch nicht zu Ende: Rolf widmete sich sofort wieder ihrer Fotze und leckte den gereizten hervorstehenden Kitzler. Langsam kam Claudia wieder in Fahrt, stöhnte und wand sich unter der klitoralen Behandlung. „Ich komme“ schrie sie heraus, Rolf machte aber unbeirrt weiter sodass Claudia von mehreren Orgasmen geschüttelt wurde. Dadurch wurde auch ich wieder geil und durch mein Wichsen wurde mein Schwanz wieder hart. Ich legte mich neben sie und zog sie auf mich drauf.
Claudia begann sofort zu reiten, sie war es jetzt die mich fickte, sie bestimmte den Rhythmus und die Intensität. Ich knetete ihre Titten die wild auf und ab hüpften. Rolf stellte sich neben sie und steckte  seinen Riemen ins Ehestutenblasmaul. Gierig nahm sie seinen Schwanz auf und bearbeitete ihn mit der Zunge. Ich forderte Rolf auf sie ordentlich in die Maulfotze zu ficken, was er sogleich tat. Tief fickte er in ihren Rachen, dass sie fast keine Luft mehr bekam. Rolf ließ dann von ihr ab, zog sich ein Kondom über und positionierte sich hinter ihr. Wo hat er das Gleitgel her dachte ich mir und mir war klar was er vorhatte. Ich spürte seinen Finger der in ihrem Arsch steckte und das Gel verteilte. Sachte dehnte er den Anus um dann mit seinem Schwanz einzudringen.
Die Schmerzen waren für Claudia aber zu groß sodass Rolf von seinem Vorhaben abließ. Stattdessen steckte er seinen Riemen zu meinem ins Fickloch. Ein unglaubliches Gefühl, zwei Schwänze in der Ehestutenfotze. Claudia wurde schier wahnsinnig, ich hielt es nicht länger aus und spritzte in ihr ab. Dadurch wurde mein Schwanz schlaff und rutschte aus der besamten Liebeshöhle. Nun lag meine Stute auf mir und wurde von Rolf von hinten heftig durchgevögelt. Wieder und wieder wurde sie von ihren Orgasmen übermannt und schrie mir ihre Geilheit ins Gesicht. Immer wieder forderte sie Rolf auf: „Fick mich, fick mich“. Ich lag immer noch unter ihr, war praktisch die Unterlage für den „Fremden“ der meine Frau nahm wie er wollte. Kurz darauf legte sich Rolf neben mich und forderte Claudia auf seinen Schwanz zu blasen. Ich sagte ihm er solle ihr ins Maul spritzen was er nach Claudias gekonntem Zungenspiel auch tat. Wieder lief eine enorme Menge Sperma aus Claudias Maulfotze, ich küsste sie und nahm den Geschmack von dem Mann auf der meine Ehefrau benutzte und sie schier zum Wahnsinn fickte. Somit war die Vorfreude aufs 3.Treffen riesengroß, welches 3 Wochen später stattfand.

Pers. Anmerkung Cuckold Markus: Aha, lese ich da einen kleinen Hauch von Cuckold zwischen den Zeilen? Wie bei allen Spielarten der Lust scheinen sich auch hier mal die Grenzen zwischen Wifesharing und Cuckolding zu verschwimmen. Als Wifesharer findet man seinen Kick ja auch auf seine spezielle Weise. Man will sehen, riechen, fühlen, hören wie die eigene Partnerin vor Lust beim Fremdficken zergeht, auch wenn man selbst aktiv am Verwöhnprogramm beteiligt ist. Sehr schön, wie Deine Claudia sich gehen lässt. Danke, dass Du uns ein klein wenig an diesen sehr intimen Vorgängen teilhaben lässt…

Voriger Bericht von CW-Einwohner Hans:
Erstmals sehe ich, wie ein fremder Mann meine Frau nimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Komm rein!
Werde Einwohner unserer Cuckoldwelt!