Du magst Deine Frau in den Armen fremder Männer?

Monatsarchive: Februar 2016

Der Ex meiner Frau war besser als ich im Bett

Ich wünsche mir einen Hausfreund für meine Frau

CW-Einwohner „Helma„: Nachdem ich gehört hatte, wie meine Frau mit ihrer Freundin über die sexuellen Leistungen und Vorlieben ihrer Verflossenen sich unterhalten haben, wurde ich neugierig. Nicht mal im Traum hatte ich gedacht, dass mein nicht beabsichtigtes Belauschen der beiden Frauen solche Auswirkungen auf mein künftiges Denken haben würde. Mit Sabine (48), die schon zwei Mal verheiratet gewesen war, ist meine Frau (47) schon länger befreundet. Auch meine Helma hatte vor unserer Hochzeit einige Jahre mit einem Mann zusammen gelebt. Durch die Unterhaltung der beiden erfuhr ich, dass meine Frau von ihrem Ex damals mehrfach täglich befriedigt wurde. Dass sich zwei Frauen, auch wenn es sich um langjährige Freundinnen handelt, über solche Intimitäten derart ausführlich austauschen, überraschte mich etwas. Es kam in meinem Freundeskreis zwar schon mal vor, dass man sich über die Reize von Frauen unterhielt, doch nie über solche mit denen man zusammen, oder gar verheiratet war. Neu war für mich dann auch das Geilgefühl wegen all dem, was ich über die Lust der Freundin und meiner Frau erfuhr. Die eigene Frau nachträglich wegen etwas zu bespannen, was aus ihrem Vorleben stammt, ist schon komisch.
Die kleinen Hänger meiner Frau

Weiterlesen

Bi-Paar heizt meinem Kopfkino ein

Blonde Frau von Bi-PaarCW-Einwohner „Bipix„: Uns (Sie 46/Er49 mitten aus der hessischen Provinz) zieht es im Sommer raus an die Seen und Wälder. Er ist bi und ihr gefällt das ähnlich wie Anja, nur dass Du Markus ihr in der Richtung zu wenig bietest. Lasst Dich doch mal von einem Mann wie mir abwichsen, anonym und unverbindlich. Ich stelle mich zusammen mit meiner Frau und auch ohne sie zur Verfügung. Wir können davon ein Video machen und es Deiner Anja zeigen, wenn Du sie nicht dabei haben willst? Meine Frau kann ebenfalls dabei sein, und macht Dich ein bisschen geil, während ich Dir den Dödel abwichse. Weiterlesen

Das fremde Glied in meiner Frau

Fremder Schwanz tief im Schoß von Anja

Anja saugt am Glied des netten Fremden

Anja saugt am Glied des netten Fremden

Der erste Stich, das tiefe Eindringen in den Schoß meiner Frau, ist von großer Bedeutung für mich. Es ist der Augenblick, in dem meine Ehenutte einen Laut der Lust von sich gibt, welcher sich von allen anderen Liebesgeräuschen deutlich unterscheidet. Vermutlich wird Anja diesem Moment nicht so viel Bedeutung beimessen, wie ich das gerade tue. Sie genießt einfach das Gefühl des erigierten Penis, der erstmals bis zum Anschlag in ihre feuchte Liebesgrotte eingedrungen ist. Mit einem kurzen Aufstöhnen begrüßt sie das fremde Glied tief in ihrem Lustzentrum. Der andere Mann hat meine Frau mir nun endgültig genommen. Bis zu diesem ersten Eindringen wäre es noch möglich gewesen zu verhindern, dass meine Frau sich ein weiteres Mal mit einem anderen Mann vereint. Doch jetzt ist es zu spät, es ist geschehen wie in all den Jahren zuvor immer wieder. Und wer nun denkt, dass man(n) sich doch eigentlich längst daran gewöhnt haben müsste, wenn die eigene Frau sich einem fremden Mann hingibt, dem fehlen aus meiner Sicht mindestens zwei Gefühls-Zutaten für ein dauerhaft erregendes Cuckold-Leben: Eifersucht und Neid. Ein Cuckold freut selbstverständlich darüber, wenn seine Lebenspartnerin voller Lust und Leidenschaft und völlig hemmungslos das Liebesleben ganz nach ihren persönlichen Vorstellungen genießt. Die Glücksgefühle meiner befriedigten Frau gehören zum Teil auch zu meiner persönlichen Befriedigung. Mir kann es jedoch nicht gleichgültig sein, wenn ich sehe wie meine Anja von einem Kerl umworben wird, der sie schließlich streichelt, ihr unter Rock und Bluse greift, während sie dies mit einem verlangenden Lächeln sehr wohlwollend über sich ergehen lässt. Wäre dem nicht so, würde ich mir Gedanken darüber machen, ob Cuckolding für mich/uns überhaupt noch das richtige ist. In seinem eigenen Bericht hat der Cucki (CW-Einwohner „Sonja und Herby“) schon angemerkt, dass Lust und Spannung bei ihnen trotz jahrelanger Cuckold-Beziehung ungebrochen bei 100% liegen. Ich denke, dass es nicht dauerhaft zu dritt gut ginge, wenn einer der Beteiligten abstumpfen würde, aus welchen Gründen auch immer. Natürlich versetzt es mir nach wie vor Stiche ins Herz, wenn ich meine Frau mit dem anderen Mann so vertraut turteln und kuscheln sehe, als würde es sich um jung verliebtes Paar handeln, wie Anja und ich es ja auch mal war. Heute sind wir nur noch verliebt…, aber meine Frau eben auch eine genussgeile Ehenutte, die gerade mal wieder mit einer Hand den steifen Schwanz eines wildfremden Mannes reibt, der sich in deutlichen Umrissen unter seiner Jeans abzeichnet. Die beiden geben sich während dessen nasse Zungenküsse, ihr Atem wird lauter, die Erregung steigt. Ich brauche das so! Immer und immer wieder, jeder Versuch sich mal auf „normales“ Zusammensein zurück zu besinnen, scheiterte schon einige Male schon nach kurzer Zeit. Ich sags ja: einmal Cuckold, immer Cuckold oder frei nach Goethes Zauberlehrling: die geilen Geister, die ich rief, werde ich nicht mehr los… Weiterlesen

Komm rein!
Werde Einwohner unserer Cuckoldwelt!