Du magst Deine Frau in den Armen fremder Männer?

Die eigene Frau zum Fremdficken verführen

Wie bekommt man die eigene Frau dazu?

Sie fickt schon länger fremd!

Sie fickt schon länger fremd!

Diese Frage bekommen Anja und ich immer wieder gestellt. In unserem Ratgeber-Bereich haben wir versucht, zumindest vor den üblichen Fehlern zu warnen. Immer wieder behaupten wir auch, dass es kein Patent-Rezept dafür gibt, wie man es „richtig“ macht. wenn man(n) es sich wünscht, die eigene Frau auf den speziellen Geschmack zu bringen. Soweit, so gut und so richtig. Dennoch gibt es verschiedene Wege zum eigenen „Geil-Glück“, man muss sie nur finden.
Sehr interessant war für mich eine E-Mail, die ich erst gestern von einen Mann erhielt, der mir seinen Werdegang zum Cuckold darin beschrieb. Daher heute auch mein Bericht zu diesem Thema. Es freut mich sehr, dass ich überhaupt Erfahrungsberichte von Dreißig bis Vierzig-jährigen Mitmenschen erhalte, die heute mit technischen Kommunikations-Mitteln zugange sind, wie sie mir – au weia, sind wir „alt“ geworden – Ende der 1990er nicht in dem Umfang zur Verfügung standen. Ich hätte sie allesamt genutzt, das weiß ich ganz sicher! Also auf gehts, auch für euch, die ihr – im Gegensatz zu mir damals, nun eine weitere Möglichkeit besitzt, die eigene Frau samt euch selbst auf einen glücklich-geilen Weg zu bringen, den ihr euch so sehnlichst herbei wünscht, hier nun ein Tipp über den ihr nachdenken könnt:

Eigenes Tablett oder eigenes Laptop für SIE

Das ist erstmal die technische Grundausrüstung über die nur SIE verfügt. Sie muss sich sicher sein können, dass ihr (Lebens-)Partner darauf keinen Zugriff hat. Eigentlich sollte das selbstverständlich sein heutzutage. Alternativ ist natürlich auch ein Smartphone mit Internet-Zugang o.k. Sollte sie bisher damit nicht viel am Hut gehabt haben, dann macht man/n es ihr schmackhaft und weist sie ein. Es gibt einige Gründe die man anführen kann, weshalb so ein Smartphone oder Tablett nur für SIE Sinn macht. Beispiele: man kann günstiger miteinander telefonieren aber sich auch kostenlos über Whats App austauschen. Außerdem ist es doch super, wenn jeder seine eigenen Mails empfangen kann u.s.w.

Nach und nach stellt man ihr zunächst relativ harmlos aussehende Kommunikations-Plattformen vor. Wenn sie Facebook zum Beispiel nur vom Hörensagen kennt, dann weist man sie auch dort ein. Ich bin absolut überzeugt davon, dass jede Frau früher oder später IHR Thema samt ihrem Spaß daran im Internet findet. Und dann geht es weiter… mit Kontakten und Menschen mit denen FRAU sich unterhält. Was für nette Menschen es doch so alles auf der Welt gibt…

So genannte Social-Apps gibt es ohne Ende

Wir in der Cuckoldwelt haben (noch) keine eigene dieser Art. Das wird sich garantiert sehr bald ändern, doch diese von uns braucht ein Mann nicht, um seine Frau auf einen geilen Weg zu bringen. Wie wäre es denn zum Beispiel auf www.cuckoldmarkt.com eine Anzeige aufzugeben in der man einen Mann sucht mit dem man sicher über die Verführung der eigenen Frau unterhält und denselben auf sie ansetzt?
Ich finde das eine geile Idee mit Erfolgsaussichten. Natürlich sollte der Eingeweihte nicht im Hauruckverfahren losziehen, sondern zunächst nur den Kontakt aufnehmen mit all den Infos welche er zuvor vom Mann dieser Frau erhalten hat. Nach und nach wird sie sich auch erotischen Themen offener zeigen. Aber eben nur nach und nach…

Und dann?
Das hat jeder selbst in der Hand und alles hängt auch vom persönlichen Geschick ab. Mit der Möglichkeit über Social-Plattformen seine Frau „lockerer“ gegenüber anderen Menschen zu machen, ist die Geschichte nicht einfach so erledigt. Spannend und erotisch wird es für sie nicht von heute auf morgen werden. Doch mit einem Verbündeten an seiner Seite, der die geplante Verführung ebenso geil wie man selbst empfindet, stehen die Chancen gut.
Letztendlich bleiben aus Sicht meine Ehenutte und mir, trotz aller „Tricks“, offene Gespräche miteinander unverzichtbar. So ist das eben, wenn man geilen Erfolg im Privatleben haben möchte.

Geile Grüße von einem Cuckold dessen Ehefrau gerade mal wieder alleine mit ihrem Geliebten unterwegs ist.
Ich genieße es, schaue mir all die anderen Ehehuren im Internet an und freue mich jetzt schon darauf von meiner Frau abgewichst zu werden, wenn sie heute Nacht nach Hause kommt.
Euer Cuckold und Ehewichser Markus

2 Antworten auf Die eigene Frau zum Fremdficken verführen

  • wenn ihr so weiter macht mit euren tipps, hetzt man euch die talibans auf den hals 🙂
    saugeile idee mit dem laptop, das werde ich meiner holden nächste woche schenken, ich will schon lange, dass sie zur saugeilen ehehure wird.

  • Klasse Tipp – so werde ich es mal versuchen !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Komm rein!
Werde Einwohner unserer Cuckoldwelt!