Am frühen Abend wird meine Frau heute wieder zu Hause sein.
Wie so oft, geniesst sie mit ihrem Liebhaber nach einer durchbumsten Samstagnacht, den Sonntag noch lange mit ihm im Bett. Obwohl ich es nun ja schon länger gewohnt bin, dass meine Frau mit ihrem Lover alleine unterwegs
ist und eine, manchmal auch zwei Nächte, mit ihm im Hotel übernachtet, bleibt in mir eine stetige Unruhe. Ich weiss nicht, wie ich es anders nennen soll. Vor allem nach dem Anruf gestern Abend gegen 22.30 Uhr.

Erstmals durfte ich per Telefon zuhören, wie es meine Frau mit ihrem Freund, unserem so genannten “Hausfreund”, treibt. Der in seiner eigenen Ehe unausgelastete Mann ist recht ausdauern und verfügt über einen sehr

Anja Po und ihre frisch rasierte Liebesspalte vor dem Treffen mit ihrem Lover

Anjas Po und ihre frisch rasierte Liebesspalte vor dem Treffen mit ihrem Lover

starken und großen Penis, ganz so wie Anja, meine geliebte Ehefrau und Ehenutte, es mag. Aber über ihre Vorliebe für gut bestückte Herren habe ich wie auch sie des Öfteren hier schon berichtet. Immernoch gehört die Tatsache, dass der andere Mann meiner Frau es nicht nur sehr lange und mehrfach hintereinander besorgt, sondern auch ein größeres Glied als ich hat, zu den Besonderheiten die für sexuelle Erregung bei mir sorgen. Es ist doch schön zu wissen, dass die Lebenspartnerin den dicken, prallen Liebespfahl eines anderen Mannes unendlich genießt. Bisher hat mir meine Frau immer nur erzählt, wie gut der Sex mit ihrem Freund war.

Vergangene Nacht rief er mich an, sagte nur kurz “Hör einfach zu!” und legte den Hörer neben das Telefon, so dass ich “Ohrenzeuge” eines kleinen Teils der Liebesnacht zwischen meiner Frau und ihm werden konnte. Ich als Cuckold wurde nun also endlich etwas mehr als bisher innerhalb unserer speziellen “Beziehung” berücksichtigt. Die Unruhe, Unsicherheit, Neid und äusserste Geilheit bleiben in mir zwar nach wie vor, aber vielleicht entwickelt sich da ja doch noch etwas weiter?

Noch höre ich keinen Ton von meiner Frau. Liegt es an der schwachen Übertragung durch das Telefon oder dem vor Erregung verstärkten Rauschen meines Blutes in den Ohren, dass ich weder ein Stöhnen noch sonst ein Wort vernehmen kann?

Doch was ist das… der fremde Schwanz muss in die Muschi meiner Frau eingedrungen sein. Ich kenne aus anderen Erlebnissen bei denen ich zusehen konnte wie meine Frau von einem anderen Mann bestiegen wird, den verräterischen Laut. Als würde sich meine Frau dafür bedanken, dass der andere Kerl endlich sein Glied tief in ihren Schoß gesteckt hat, kommt ein lang gezogenes “aaaahhhhhhhh” über ihre Lippen. Dann hört man eine ganze Weile wieder nichts, außer das Klatschen in eine nasse Möse, welches mit Fortdauer der Zeit immer lauter wird. Ihr Freund stößt immer härter im gleichmäßigem Rhythmus in sie rein. Fickt er sie gerade von hinten durch? Ganz bestimmt, denn ich meine, dass das laute Klatschen nur von seinen Lenden und Eiern, die gegen ihren Po hämmern, “produziert” werden kann.

Mit einer Hand halte ich den Telefonhörer fest gegen mein Ohr, mit den anderen umfasse ich meinen Onanier-Penis, der selten hart in meiner Hand liegt. Es kann gar nicht anders sein, als dass Anjas Lover ihr in der Doggy-Position gerade seine prächtige Liebesstange verpasst. Zwischendurch gibt er ihr einen Klapps mit der flachen Hand auf den Po. Er kennt ihre Vorlieben zwischenzeitlich besser als ich. Er hat sie an ihr entdeckt und auch immer wieder Neues mit ihr ausprobiert. “Na, hörst Du wie Deine Frau abgeht, wie sie gleich abspritzen wird?” höre ich ihn plötzlich keuchend sagen. Aber nicht meiner Frau, sondern ich bin es, der gerade abspritzt. Mir läuft eine große Menge Sperma über den Schaft meines Glieds hinab auf meine Hoden. Diese unerhört geile Hörspielszene war es, die mir jede Beherrschung genommen hatte. Obwohl mit meinem Orgasmus fürs erste die Erregung in den Keller abgefallen ist, höre ich weiter zu. Nun macht es mich aber nicht mehr an mitzuhören wie meine Frau “fremd geht”. Ich will das nicht mehr, ich will sie nur bei mir jetzt haben…

Ich verdränge die Gedanken im sicheren Wissen, dass meine Anja, aber vor allem ich auf Dauer nicht ohne einen Hausfreund sein könnte.
Jedenfalls nicht ohne auf einen sehr großen Teil von Sexualität innnerhalb unserer Partnerschaft zu verlieren. Zudem stellt sich wenige Minuten später wieder die Erregung bei mir ein, so dass sich meine Gedanken wie immer als Unsinn entpuppen. “Fick mich durch…” höre ich Anja sagen, die fast Sekundenbruchteile nach dem laut ausgestoßenen Satz zu ihrem Höhepunkt kommt. Schlagartig wird es wieder still um sie, nur ihr Freund hämmert wieder in die Liebesspalte meiner Frau. Immer noch laut und hart sind seine Stöße zu vernehmen. Er verfügt wirklich über eine unglaubliche Ausdauer. Doch weiss wohl auch, dass meine Frau nach einem ersten Orgasmus nicht lange benötigt, bis sich der nächste ankündigt. Die Minuten vergehen. Und wieder höre ich eine Hand auf ihren Arsch klatschen. Und wieder höre ich, wie ihr Atmen lauter wird. Zwischendurch pupst ihre Muschi, was kein Wunder bei dem mächtigen Stößen ist, mit denen der Lover die Luft in ihre Liebesgrotte pumpt. Mit ihrem ersten Orgasmus musste sie auch richtig abgespritzt haben, denn die Fickgeräusche werden von mehr schmatzenden Tönen als zuvor begleitet. Der süß-salzige Saft wird ihr schon die Schenkel hinab laufen.

Doch was ist jetzt… kurze Pause? Nein, der Telefonhörer wurde aufgelegt. Ich höre gerade noch “Er hat genug…” Ich denke mal: “gehört”.

Nun sitze ich hier an meinem PC und überlege, was die Beiden in der Nacht wohl noch alles miteinander angestellt haben. Anja erzählte mir vorher schon über so ein paar Eigenheiten ihres Freundes. Auch wenn beide miteinander vor Erschöpfung miteinander einschlafen, fühlt sie irgendwann mitten in der Nacht seinen Schwanz in ihrer Möse. Er steckt ihn einfach rein und fickt los. Obwohl noch schläfrig, lässt sie es geschehen. Mit seinem Fremdsperma tief in der Muschi schläft sie dann schließlich wieder ein.

Das wäre eigentlich der Moment für mich, denn nun würde ich gerne seinen Saft aus der Möse meiner Frau lecken. Ob sich die Gelegenheit mir doch nochmal bieten wird? Das Erlebnis am Telefon der vergangenen Nacht macht mir Hoffnung…

1 Kommentar zu „Über das Telefon höre ich, wie es meine Frau besorgt bekommt“

  • Mr. Morrison:

    Hi Markus,

    ich bin seit über zwei Jahren intim mit der Ehefrau meines Freundes. Ihr Mann weiß davon, ist aber nie dabei, wenn ich mir seine Frau vornehme. Manchmal bin ich die ganze Nacht mit ihr im Schlafzimmer. Zum Schlafen kommen wir aber selten. Wenn ich morgens dann gehe, bleibt sie für ihren Mann frisch besamt im Bett liegen.

    Vielleicht auch eine Idee für Dich/Euch es mal so zu probieren?

    Grüsse
    M.

Kommentieren

Umfrage

Fühlst Du sex. Erregung, wenn sich jemand anders sehr eng an Deinen Partner drückt?

Loading ... Loading ...
Werde jetzt Einwohner der Cuckoldwelt!
Kostenlose Kontaktanzeigen auf Cuckoldmarkt.com
Love Livestrip:
Na Du Lutscher!:
HerrinLatoria
Top-Herrin für Ehewichser und Bi-Frauen
>P r o f i l<
Top-Figur, grüne Augen,
schwarze Haare
Schmollmund
für Ehewichser
und
Bi-Frauen