Du magst Deine Frau in den Armen fremder Männer?

Ehefrau mit Cuckold und ihrem Lover im Swingerclub

Diana und Lover im Swingerclub

Diana und Lover im Swingerclub

Gerade Ehefrauen die einen festen Lover haben, besuchen gerne Swingerclubs. Woran das wohl liegen mag? Einem Cuckold ist das ebenso schwer verständlich zu machen, wie einem normalen Ehemann, der einfach nicht begreifen will oder kann, daß seine Frau ein menschliches Wesen ist, welches über eigene erotische Phantasien verfügt. Durch die feste Partnerschaft in einer häuslichen Lebensgemeinschaft wird seltsamerweise die Frau automatisch als eine Art von Eigentum betrachtet. Sie muß treu sein und ganz dem Mann gehören. Bis heute hat sich nicht viel an diesem Zustand verändert. Diese Einstellung und das damit zusammen hängende Verhalten, gilt für beide Seiten. Frauen sind da keineswegs lockerer, sondern beißen nach allen Seiten, wenn sie IHRE Männer in Gefahr sehen. Der als persönlicher Besitz betrachtete Lebenspartner wird gegen jede Annäherung einer anderen Frau verteidigt. Wie eine Wölfin die ihre Jungen beschützt, nur eben mit den feinen Waffen einer Frau, wird die weibliche Konkurrenz mit giftig-bösen Worten aus dem Feld geschlagen. Ihre Männer bekommen oft gar nicht mit, was da zwischen zwei Weibern vor sich geht. Wenn die sich dem eigenen Mann annähernde Konkurrentin unbeeindruckt von den giftigen Blicken seiner Ehefrau oder Freundin zeigt, kommen weitere Waffen zum Einsatz. Zum Beispiel in dem die Frau ihrem Mann von dem üblen Charakter der Schlampe erzählt. Wieviele Lover sie schon hatte, von welchem Asozialen sie schon schwanger war, oder was für eine psychisch kranke Gestalt sie doch sei u.s.w.

Eine Steigerung der Diffamierungen, die man kaum glauben mag, sind dann auch völlig frei erfundene Geschichten. Hauptsache sie zeigen Wirkung indem sich die Schwellkörper im männlichen Geschlechtsteil wieder auf ihren Urzustand, nämlich dem Schlaffen, zurück ziehen.

Im Swingerclub mit Gleichgesinnten samt Cuckold

Im Swingerclub mit Gleichgesinnten samt Cuckold

Diana hat mit all diesen Komplikationen schon seit Jahren nichts mehr zu tun. Ihr Mann findet in der Rolle als Cuckold seine Erfüllung, so daß es erst gar nicht zu Annäherungen durch andere Frauen kommen kann. Die blonde Frau, die mir persönlich übrigens gerade auch aus erotischen Gründen sehr gut gefällt, hält das Zepter in der Hand. Sie weiß, daß es ihren Ehemann erregt, wenn sie mit anderen Männern und Frauen schläft. Er selbst will der Schlappschwanz in ihrer Beziehung sein. Interesse an anderen Frauen hat er keine, denn seine Befriedigung findet er, wenn seine Frau fremdgeht. Onanierend sieht er auch dabei zu, wenn seine Liebe sich lesbischen Liebesspielen mit einer Freundin hingibt. Und noch viel erregender ist es für ihn, wenn er dabei sein darf, wenn seine Frau auf einer Sexparty sich völlig gehen läßt. So wie auf diesen Fotos zu sehen. Über siebzig weitere Bilder, die er bei einer Party im Swingerclub machen durfte, sind bei uns im Member-Bereich ab sofort zu sehen. Sie sind außerdem ein weiterer Beweis im Begleittext zu Dianas Video, in dem sie aus Lust kurz vor dem Treffen mit einem Lover im Hotelzimmer sich vor den Augen und der Kamera ihres Cuckold selbstbefriedigt.

Auch ich besorge es mir immer wieder alleine. Mein Liebhaber, der ja nicht bei uns wohnt, kann ja nicht immer zu Stelle sein, wenn mich die Lust überkommt. Mein Cuckie darf auch manchmal zusehen, wie ich es mir mache. Doch in den meisten Fällen schließe ich mich im Badezimmer ein. Ich möchte mit meinen Geliebten in meinen Gedanken und mit meinen Gefühlen alleine sein. Ihr, liebe (Ehe-) Frauen könnt das sicher verstehen, oder etwa nicht?

Anja

5 Antworten auf Ehefrau mit Cuckold und ihrem Lover im Swingerclub

  • Wis stolz kann man als Ehe-Wichser sein so eine taffe Frau zu haben.
    Schön zuschauen wenn sie gefickt und ausgeleckt wird, sich dabei an den Brustwarzen zwirbeln und den Wichser-Prügel onanieren.

  • meine 20 J juengere sehr attraktive Frau konnte sich nicht vorstellen mit einem anderen Mann ins Bett zu gehen.Nach langem suchen hier an der costa Blanca fand ich einen Mann,der sich die Zeit nahm sie zu verfuehren.Ich musste dann noch ihr klar machen,dass Sex unsere Ehe nicht in Gefahr bringt,sondern es mich selber anmacht ihre Lust zu erleben. Jetzt filme ich die beiden immer,wenn ich meine Frau zu ihm bringe und werde jedesmal sehr geil zu sehen wie sie vor Lust schreit wenn er in sie eindringt und dann beide sich zum Hoehepunkt bringen und er in ihr kommt.Sie schreiben sich auch jeden Tag viele Nachrichten und sind auch wenn sie es beide abstreiten ineinander verliebt.Ich selber wuerde es vorziehen wenn sie oefter hemmungslosen Sex haetten und sich weniger schreiben wuerden.Auch habe ich noch Hemmungen ihr von meiner devoten Neigung zu erzaehlen und dass ich sie sehr gerne nach der Besamung auslecken wuerde.

  • Nein Sex gefährdet nicht unbedingt die Partnerschaft, doch Sex und Liebe zwischen
    Hotwife und Hausfreund mit viel Vertrautheit, das gefährdet die Beziehung schon.
    noch schoener wenn der Cuckold mehr und mehr ins Abseits geraet , dann zollt ja
    Das Hotwife ( ich schaeme mich Ehefrau zu schreiben) dem Cuckold wenn auch sonst nicht so wenigstens seinen Verlustaengsten Respekt. Das ist ja immerhin
    etwas denn immerhin will die menschliche Lebensform, genannt Cuckold gedemuetigt werden, durch hotwife, durch lover, vermutlich durch everybody

  • Meine geliebte Frau geht mit ihrem Liebhaber immer wieder in den swingerclub und anschließend erzählt sie mir wie toll es war. Ich genieße es sehr zu wissen das ihr Liebhaber sie im swingerclub mir anderen Männern teilt und wie stolz er ist so eine geile Frau mit im swingerclub zu haben.
    Mit mir würde sie das nicht machen nur mit ihrem Liebhaber aber dafür wenn er mit ihr nach Hause kommt fickt er sie vor mir und ich schlafe nachher mit ihr Arm. In arm ein und sie erzählt mir wie toll es war und holt mir dabei einen runter herrlich

  • Jedoch eigentlich sind meine Kommentare insofern sie etwas in der Beziehung erhalten wollen überflüssig

    Machen wir es einfach: das Hotwife darf alles, Grenzen und Absprachen hat sie nicht zu tolerieren, wenn sie Lust hat wird der Cuckold informiert und wenn nicht lebt sie eben mit dem Liebhaber . Aufgabe des Cuckolds ist sich zu bescheiden, nichts zu fordern , in jeder Sicht zurückzustecken. Dem Cuckold soll es eben genügen wenn seine Frau zu Weihnachten im einen Zettel auf einem alten Keks in den Kühlschrank legt, ihm schöne Weihnachten ohne sie wünscht und die Mitteilung auf einem vergilbten Zettel vorlegt mit den Worten ich liebe dich. Sie führt dann ein Leben an der Seite des oder der Lover und der Cuckold kümmert sich ganzjährig um Haushalt und Arbeit, ihm kommt dann die hochwichtige Aufgabe zu Kreditkartenabrechnung der Liebesleute zu bezahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Komm rein!
Werde Einwohner unserer Cuckoldwelt!