Du magst Deine Frau in den Armen fremder Männer?

Ich als Fuss-Fetischist? – Lenkt es mich ab oder turnt es mich an?

Ich mag zarte Frauenfüsse und schon früher hat mich meine Frau auch mit ihren Füssen schon mal abgewichst. Heute habe ich einen Grund mehr, mich mal mit Fussfetischismus näher zu beschäftigen, ohne dass ich mich als reinen oder echten Fuss-Fetischisten bezeichnen möchte.
Dazu habe ich mich durch das Internet gegoogelt, landete aber letztlich wieder auf einer meiner liebsten Seiten. Sich private Videos inklusive Originalton von den Frauen anzusehen, ist halt doch um einiges schärfer, als nur Bilder von total anonymen Frauen zu betrachten. Was nicht heissen soll, dass mir diese Pics alle nicht gefallen hätten; ganz im Gegenteil, man findet quer durchs Internet tolle Bilder von Frauen mit traumhaft schönen Füssen. Doch in den Videoclips in denen man teilweise sogar Kontakt zu den Besitzerinnen der schönen Füsse aufnehmen kann, sind mir diese Damen einfach „näher“, wenn ihr versteht, was ich meine? 😉

Füsse Schauen darf ich ja, nur eben nicht wichsen bis einschließlich kommenden Sonntag. Umso näher der Samstag kommt, desto angespannter fühle ich mich. Wieder einmal wird meine Frau viele Stunden im ehelichen Schlafzimmer bei uns zu Hause alleine mit ihrem Freund verbringen. Ob er auch darauf steht, sich von ihren Füssen den Penis massieren zu lassen? Fotos von den Füssen meiner Frau hatte er ja schon so einige gemacht, deshalb denke ich schon, dass er zumindest einen kleinen Fetisch in dieser Richtung hat.

Schon heute kreisen in mir viele Gedanken um das kommende Wochenende. Das Internet überbrückt für mich die Zeit des Wartens und das Video dieser attraktiven Blondine lenkt mich wenigstens etwas ab, turnt mich aber auch an. Eine fast quälende Gefühlsmischung macht sich wieder bemerkbar. Aber ist es nicht genau das, was mich dauerhaft unter erotischer Hochspannung hält?
Wenn ich jetzt onanieren dürfte, wäre diese Spannung für eine ganze Weile nicht mehr vorhanden. Es könnte sogar sein, dass ich dadurch für einen Moment gar keine Lust mehr auf dieses Treffen zwischen meiner Ehenutte und ihrem Freund am kommenden Samstag hätte. Aber nach einigen Jahren meiner Entwicklung hin zu einem echten Cuckold, kennt man sich und seine Gefühle schon ganz gut und weiss damit umzugehen. Nicht immer, aber doch öfter und weit besser als das zu Beginn unserer Dreier-Beziehung der Fall gewesen war. Umso länger ich nicht abspritze, desto harmonischer und auch geiler läuft es in unserer Beziehung ab. Doch ausschließlich und nur zu wichsen ohne Samenerguss, das dürfte auch gesundheitlich auf Dauer nicht von Vorteil sein.

So warte ich also mit meiner Keule in der Hose erstmal ab und freue mich auf den morgigen Samstagabend, an dem ich vor dem PC sitze, während meine Frau von ihrem Liebhaber durchgebumst wird. Und meinen eigenen Höhepunkt kriege ich dann ja Sonntagnacht durch die Füsse meiner Anja verpasst.

Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Komm rein!
Werde Einwohner unserer Cuckoldwelt!