Du magst Deine Frau in den Armen fremder Männer?

Was macht ein Cuckold, wenn er alleine ist?

Ein Cuckold kann nicht abschalten

Meine Frau in weißGestern genoss meine Frau den Freitag ab Mittag samt der gesamten Nacht auf den heutigen Samstag mit ihrem Liebhaber. Zwischendurch hatte sie mal angerufen, das letzte Mal gestern gegen 22.30 Uhr. Danach war Funkstille, aber was und ist für mich in Ordnung, denn ich gönne ihr den seltenen Freizeitspaß, weil sie ihren Lover nicht so oft für sich alleine hat. Zusammen hatten sie noch das Wimbledon-Finale der Frauen am Nachmittag angesehen. Jetzt liegt meine „alte Partymaus“ schon in unserem Bett und wird vor dem TV-Gerät  sicher sehr bald einschlafen. Ja, wir leisten uns diesen Luxus mit einem Flachbildschirm an der Wand im Schlafzimmer, obwohl wir zum normalen Fernsehen das Gerät selten einschalten. Ehrlich gesagt, hatte ich es mal aus rein erotischen Gründen angeschafft. Von unserem kuscheligen „Ritterbett“ aus betrachtet, hängt es in perfekter Höhe so an der Wand, dass man ohne sich verrenken zu müssen, ganz locker und easy Filme ansehen kann. Anja hatte diese bequeme Einrichtung schon mehr als einmal benutzt, um sich nach Anweisung ihres früheren Liebhabers Tom vor dessen Video selbst zu befriedigen. Sehr zu meiner geilen Überraschung, denn davon hatte ich zunächst nichts mitbekommen. Als sie es mir dann nach einigen Tagen sagte und ich auch das Video in dem er sich seinen stattliches Glied bis zum abspritzen massiert, selbst ansehen konnte, war ich total perplex.
Wir schreiben aber das Jahr 2013 und ich will heute auch gar nicht weiter alte Kamellen aufwärmen. Aber auf den heutigen Lover und unser Dreier-Verhältnis möchte ich jetzt auch nicht, sondern zu gegebener Zeit noch ausführlich eingehen. Nicht heute und nicht hier, denn Anja und ich haben uns geschworen, uns künftig nicht mehr in Zugzwang mit unseren Berichten zu bringen. Es gäbe ja noch so viel unsererseits zu erzählen, was den Ablauf unseres Liebeslebens seit Anfang des aktuellen Jahres betrifft.  Das werden wir auch tun – Anja in eigenen Worten ganz sicher ebenso – doch nur noch dann, wenn uns gerade der Kopf danach steht und wir dadurch nicht all zu viel Zeit verbraten.
Ich kann nur gerade nicht einfach so abschalten und mich um unsere Berichte kümmern, damit eine chronologische Reihenfolge unseres „Geil-Lebens“ entsteht. Wenn Anne und Mike (Cuckvoyeure) samt der fleißigen Helferin Jana nicht wären, würdet ihr von uns sehr wahrscheinlich überhaupt nichts mehr zu Lesen bekommen. Den Gesamtaufwand mit der Betreuung von Sonnenweide-Fans mit all dem technischen Aufwand für die Cuckoldwelt, unzählige Beantwortungen von E-Mails und vieles mehr wollen wir uns nicht mehr antun. So egoistisch sind wir nun doch geworden und möchten wieder etwas mehr für unser geiles Leben leben tun, ganz so wie früher einmal. Aber bitte nicht falsch verstehen, wir freuen uns weiterhin auf einen regen Austausch hier wie auch per E-Mail. Wir fühlen uns durch die Verstärkung nur etwas befreiter… nicht mehr und nicht weniger.

Einmal ein Cuckold, immer ein Cuckold

Diese „Weisheit“, die ich alten Freunden von Sonnenweide und Cuckoldwelt.com am Ende der Rundmail von Anja und mir eingefügt hatte, findet zumindest für mich immer mehr seine Bestätigung. Eine ganze Zeit war es so, dass das Thema Cuckolding gar keines mehr war, weder für mich noch für Anja. Das „wahre Leben“ hatte uns aufgrund privater bzw. familiärer Angelegenheiten wieder zurück. Soooo wichtig ist Sex ja nun auch wieder nicht, der Überzeugung waren wir beide mal wieder, und tatsächlich hatte keiner von uns damit nur im geringsten ein Problem. Es geht also doch, sich wieder von seinen wüsten Spielen aus der Welt der Lust mit all seinen Lastern und Leidenschaften einfach so zu verabschieden?  Das Gefühl hatten meine Frau und ich schon eine ganze Zeit lang. Nachdem aber der Alltag geregelt und einigermaßen alles wieder im Lot war, kehrten nach und nach Sehnsüchte zurück, die ich im einzelnen jetzt gar nicht beschreiben möchte. Anja und ich redeten immer öfter über unser vergangenes Leben und bemerkten dabei, wie befriedigend und erfüllend es für uns beide doch war. Für jeden von uns auf seine Weise. Ich wurde schneller wieder zum Cuckold als Anja zu einer Ehehure. Soviel kann ich mit Sicherheit jetzt schon mal sagen. Bald onanierte ich wieder auf fremde Frauen, weil meine eigene sich mit Männern austauschte und mit ihnen telefonierte, die Interesse an einem festen Verhältnis mit meiner Frau hatten. Ich ließ mir wieder eine extra Rubrik einrichten, diesmal bei CW in der Rubrik „Markus Onanierwelt„.  Alleine der Gedanke, dass meine Frau sich wieder nach anderen Männern umsah, beflügelte meine Phantasie und meine Lust wieder öfter selbst Hand an mich zu legen, um ganz so wie früher einmal vorübergehend Entspannung zu finden. Ja, ich will meiner Frau auch untreu sein, wenn auch nur in meinen geilen Träumen. Eine Frau die richtigen Geschlechtsverkehr gewohnt ist und das womöglich noch mit einem Mann der über ein superhartes und großes Glied verfügt, würde ich sowieso nicht mehr befriedigen können.

Heute, am 6.7.2013, sitze ich da und fühle mich immer noch alleine

Ich verehre meine Frau in weißer Unterwäsche

Weshalb das, meine eigene Frau liegt doch gerade nackt im Bett? Ich weiß nicht, wie das anderen Ehemännern von solchen Frauen wie meiner (er)geht, aber mich lässt auch jetzt die Spannung einfach nicht zur Ruhe kommen. Es war bei uns nie so, dass wenn Anja von einer Nacht mit ihrem Lover nach Hause kommt. sie freudestrahlend von ihrem Fremdfick und ihren Orgasmen erzählt hätte. So ein wenig schon, doch eine vollends befriedigte Frau hat im Normalfall keine Lust direkt nach ihrer Heimkehr all das Geschehene ihrem Ehemann zu berichten. Anja wird das in Raten tun, so wie immer. Gewiss werde ich während unserem Sonntagsspaziergang bei dem schönen Wetter im Wald einiges erfahren. Logisch, dass ich auch wissen will, wo ihr Liebhaber mit ihr war, wie gut er sie gefickt hat und wie oft sie zum Orgasmus mit ihm kam. Sie wird mich bestimmt auch wieder wichsen und ich schon nach wenigen Sekunden abspritzen. Wenn sie das möchte, schafft sie das ganz einfach indem sie über die einzigartigen Fähigkeiten ihres Liebhabers berichtet.  Wenn sie mich „leiden“ sehen will, wird sie es hinauszögern wollen.
Alleine fühle ich mich für diesen Moment nur deshalb, weil ich u.a. den Bericht von einem total eifersüchtigen Cuckold vorhin gelesen habe. Er bringt mich einmal mehr ins Grübeln, denn so ganz so intensiv und allumfassend möchte auch ich nicht die Cuckold-Liebelei zwischen (m)einer Frau und ihrem Lover verstanden wissen. So etwas hatten Anja und ich früher im Ansatz mal mitmachen müssen. Heute winken wir da beide total ab.

Euer Cuckold Markus

12 Antworten auf Was macht ein Cuckold, wenn er alleine ist?

  • Jeder Cuckold leidet auf seine eigene Weise. Der eine mehr, der andere weniger. Das ist schon ganz richtig so!
    Lebt alle euer Leben wie es euch gefällt. Wir tun es auch schon länger so ganz ohne Gewissenbisse.
    Wir sind auch ein Cuckold-Paar und es liegt gerade eine sehr lange Nacht voller Lust und Leidenschaft mit unserem lieben Hausfreund hinter uns. Wir werden das alles bei einem Spaziergang auch noch nachwirken lassen, aber erst wenn wir ausgeschlafen haben.
    Gute Nacht ihr Freunde da draußen…
    Hasi und Wurm

  • Aha, und noch ein Paar das kapiert hat, dass Liebe und Sex nicht in einen Topf passen. Gratuliere Euch!

  • Muss man Liebe und Sex so streng voneinander trennen?
    Also ich finde es schon sehr schön, wenn man die Lust mit einer Person ausleben, die man auch liebt.
    Gruß Markus

    • Ich bin froh das meine Frau in ihren Liebhaber verliebt ist ich genieße es einfach wenn ihre Körper verschmelzen und er sie in Liebe besamt und sie sich dann zärtlich streicheln und küssen,der Sex für sie und ihren Freund ist dann viel besser und intensiver und meine Frau liebt mich dafür um so mehr das ich ihre Gefühle für ihren Liebhaber teile

  • Wenn etwas mitgeteilt wird, das nicht so recht in die heile
    Welt des Cuckolding passt, so faellt es der Zensur anheim¡ die Zensur ist ja nun nichts Ungewoehnliches¡ es gab sie ja schon immer.

    • Lieber Calligostro,
      hattest Du denn an dieser Stelle zu diesem Thema womöglich einen Kommentar in unverständlichen Worten geschrieben?
      Einen anderen Grund kann ich mir für Deinen nie veröffentlichten Beitrag nicht vorstellen, denn eine Zensur gibt es bei uns ebenso wenig, wie eine heile Welt des Cuckolding, die es zu beschützen gilt.
      Ich finde nirgendwo einen gelöschten oder nie freigeschalteten Kommentar von Dir.
      Du fühlst doch nicht etwa so etwas wie Erregung, wenn man Dich zensiert? 😉
      Herzlichst
      Deine Anja

      • Ich war mir ziehmlich sicher, dass an dieser Stelle der Dialog zwischen Stadler und mir weitergeführt worden war (auch eine Replik von Dir war dabei)- vielleicht irre ich aber über den Ort eurer vielen Tagebucheinträge

        Leider muss ich dich – liebe Anja – enttäuschen; Zensur ist doch vielerorts Realität – selbst unsere Träume werden unbewusst zensiert, aber erregen tut mich die Zensur nicht

  • Im Eingedenk an die infantilen Aeusserungen von Stadler { duerfte ja in der cuckoldwelt als heroischer Mann darstehen}.begreife ich dass Herr Nietzsche mit seinem Wort «die Fische sind Gottes Zweiter Fehlschlag» durchaus Recht hatte, der erste waren die Maenner

    • Muss ich das jetzt verstehen? Stadlers Äußerungen als infantil zu bezeichnen, ist nicht gerade nett von Dir. Er hat seine und Du Deine Meinung und Gefühlswelt. Nietzsche übrigens auch.

      • Das Wort infantil habe ich gebraucht nachdem Stadler in seinen Äußerungen eine 180 Grad Kehrtwende machte und verkündete, dass (seine) Frau aus Geilheit mal eben schwanger (vom Lover) geworden ist, also kindliche Freude – ohne einen Schimmer von Verantwortung (etwas das Erwachsene kennen sollten, was man von Kindern aber nicht einfordern kann). Und infantil war auch noch das netteste Wort was ich für ihn finden konnte.
        Aber ich habe auch keine Probleme damit als nicht nett zu gelten.

  • nur damit ihr Bescheid wisst, ich übernehme natürlich die Verantwortung für die Schwangerschaft mit allen Konsequenzen,aber keiner kann mir das Recht absprechen das mich die Situation trotzdem geil macht und ich meine Frau trotzdem liebe,aber es ist so und ich werde damit leben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Komm rein!
Werde Einwohner unserer Cuckoldwelt!